Blick ins Innere

Lokales
Waldthurn
29.10.2014
0
0

Was macht eigentlich ein Bürgermeister, wofür ist der Gemeinderat gut und was ist ein Flächennutzungsplan? Diese und andere Fragen, die selbst Erwachsene oft ins Grübeln bringen, stellten Kinder der vierten Grundschulklasse Bürgermeister Josef Beimler.

Die Buben und Mädchen der Wolfgang-Caspar-Printz-Schule bereicherten ihren Heimat- und Sachkundeunterricht, indem sie bei einem Besuch im Rathaus den Gemeindechef mit Fragen löcherten. Die Schüler kannten zwar Beimler, für viele war allerdings das Innenleben des Gemeindezentrums mit der Marktverwaltung Neuland. Der Chef persönlich ließ es sich nicht nehmen, der Gruppe eine exklusive Führung zu bieten.

Vor einer großen Karte erklärte er den Begriff "Flächennutzungsplan" und stellte dabei das neue Baugebiet vor. Woher kommt eigentlich das Geld für gemeindliche Aufgaben und wofür wird es ausgegeben? Die Kinder erhielten stets kompetente Antworten. Die Bestimmungen über benötigte Ausweise - und wo ein neugeborenes Kind angemeldet wird - waren eine weitere Station auf dieser Reise in die Bürokratie eines Gemeinwesens.

Christine Griesbach von der Marktverwaltung suchte die Beurkundung der Geburt der Lehrerin Emilie Stahl heraus und zeigte sie den erstaunten Kindern.

Im großen Sitzungssaal berichtete Beimler über abgeschlossene Projekte wie die Frankenriether Straße, die Schule sowie Kita und stellte kurz die neuen Vorhaben vor. Sehr geduldig beantwortete er die vielen Fragen. "Ich bin gerne Bürgermeister und ich habe einen guten Gemeinderat," versicherte er.

Nicht fehlen durfte das Goldene Buch des Markts und ein Blick auf die Amtskette des Bürgermeisters, mit der sich einige junge Gemeindebürger sogleich würdevoll schmückten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.