Bürgermeister Josef Beimler besucht Asylbewerber
Geschenke für Familien

Lokales
Waldthurn
30.12.2014
1
0
Kurz vor Weihnachten machte sich Bürgermeister Josef Beimler mit den Fraktionssprechern Michael Steiner (FWG), Hubert Stahl (CSU) und Stefan Grünauer (SPD) auf den Weg und spielte Christkind in der Unterkunft der Asylbewerber. Jede Familie bekam ein Paket. Spontan luden die Flüchtlinge die vier Herren zu Tee und Gebäck ein.

Da die Familien nun gut Deutsch sprechen, kamen die Vertreter der Gemeinde und die Bewohner des Asylbewerberheims ohne größere Probleme ins Gespräch. Fragen nach Herkunft und Problemen wurden in geselliger Runde beantwortet. Interessiert zeigten sich die Gemeindevertreter an der Unterbringung im Haus und waren erstaunt zu hören, dass sich in einer der Wohnungen zehn Personen eine Toilette, ein Badezimmer und eine Küche teilen.

Zwar stehen mehrere Kühlschränke und zwei Herde zur Verfügung, trotzdem müssen sich die Bewohner gut untereinander arrangieren. Die Toilettensituation habe sich von selbst entspannt. Man könne das WC beim neuen Aufenthaltsraum jetzt mitbenutzen. Auch in der Küche herrsche immer ein freundschaftliches Miteinander. Im Gespräch tauchten weitere, zum Teil organisatorische, Fragen auf. Beimler versprach, die Familien jederzeit bei ihren Anliegen zu unterstützen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.