Famose Klang-Erlebnisse

Mit schönen Stimmen und feinen Tönen bereichern sie jeden Gottesdienst: Bernhard Unger, Johann Feiler, Martin Kraus und Georg Schmidbauer (hinten, von links) sowie Josef Müllner, Martina Pankotsch, Cornelia Müllner, Lucia Mäckl (vorne, von links). Pfarrer Marek Baron (rechts) gratulierte. Bild: fvo
Lokales
Waldthurn
25.11.2014
3
0

Chöre verleihen dem Gottesdienst besonderen Glanz. Ohne die Sänger und Musiker würde ein Stück Spiritualität und kultureller Vielfalt fehlen. Die eifrigsten von ihnen wurden nun geehrt. In höchsten Tönen.

Pfarrer Marek Baron dankte im Namen der Pfarrei St. Sebastian bei einer Feier im Gasthaus Zirlwirt in Erpetshof Chorleiter, Organisten und Kirchenchorsängern. Er überreichte Urkunden und ehrte alle für ihre Bereitschaft, zu Gottes Ehre zu singen und zu proben.

Josef Müllner ist bereits seit 64 Jahren Sänger im Kirchenchor - 16 Jahre davon leitet er die Gemeinschaft. Der Allgemeine Cäcilien-Verband (ACV) für Deutschland, der kirchliche Chormusik fördert, zeichnete den "Siffert Sepp" für seinen stetigen Einsatz für die Kirchenmusik aus. Auch von der Diözese erhielt Müllner eine entsprechende Urkunde.

Die Kirchenorgeln in der Pfarrei sind oft in Oberbernriether Händen. 48 Jahre sitzen Georg Schmidbauer und 34 Jahre Johann Feiler als Organisten an den großen Musikinstrumenten und entlocken den Pfeifen Woche für Woche wohlklingende Töne. Dafür erhielten sie ebenfalls eine bischöfliche Urkunde.

Seit 13 Jahren bereichern Bernhard Unger, Martina Pankotsch, Hans-Peter Reil, Cornelia Müllner, Lucia Mäckl und Martin Kraus mit ihren Stimmen die Gottesdienste und die Liturgie. Auch sie zeichnete der Geistliche aus.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.