Innsbruck für Waldthurner Feuerwehr eine Reise wert

Innsbruck für Waldthurner Feuerwehr eine Reise wert (fla) Der zweitägige Ausflug führte die Mitglieder der Feuerwehr nach Innsbruck. Dort besichtigten die Waldthurner zuerst die Bergisel-Skisprungschanze. Im Anschluss ging es in die Altstadt und danach ins Hotel nach Oberaudorf. Am zweiten Tag gab es eine Planänderung. Da die Auffahrt zum Wendelstein wetterbedingt nicht möglich war, machten sich die Oberpfälzer auf den Weg nach München ins Deutsche Museum und in die Flugwerft Schleißheim. Vom Besucherhü
Lokales
Waldthurn
24.09.2015
0
0
Der zweitägige Ausflug führte die Mitglieder der Feuerwehr nach Innsbruck. Dort besichtigten die Waldthurner zuerst die Bergisel-Skisprungschanze. Im Anschluss ging es in die Altstadt und danach ins Hotel nach Oberaudorf. Am zweiten Tag gab es eine Planänderung. Da die Auffahrt zum Wendelstein wetterbedingt nicht möglich war, machten sich die Oberpfälzer auf den Weg nach München ins Deutsche Museum und in die Flugwerft Schleißheim. Vom Besucherhügel des Münchener Flughafens beobachteten die Ausflügler den Start eines Airbus A 380. Anschließend ging es weiter nach Siegenburg, wo eine Brauereibesichtigung auf dem Programm stand. Organisator war Kommandant Michael Bäumler, den Bus steuerten Erich Kellner und Stephan Götz. Bild: fla
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.