Junge Union unterstützt Sprachunterricht der Asylbewerber

Junge Union unterstützt Sprachunterricht der Asylbewerber (fvo) Mitglieder der Jungen Union (JU) hatten Anfang des Jahres Christbäume eingesammelt. Die CSU-Nachwuchsorganisation beschloss, das Entgelt für das Abholen den Asylbewerbern für Sprachunterrichts-Material wie "Deutsch plus" zu spenden. 126 Bäume brachten 252 Euro ein, die JU legte noch 248 Euro drauf, so dass 500 Euro zusammenkamen. Die Hälfte davon ging an die Typisierung von Anja Spitzner, 250 Euro überreichte die JU mit Vorsitzenden Floria
Lokales
Waldthurn
05.03.2015
1
0
Mitglieder der Jungen Union (JU) hatten Anfang des Jahres Christbäume eingesammelt. Die CSU-Nachwuchsorganisation beschloss, das Entgelt für das Abholen den Asylbewerbern für Sprachunterrichts-Material wie "Deutsch plus" zu spenden. 126 Bäume brachten 252 Euro ein, die JU legte noch 248 Euro drauf, so dass 500 Euro zusammenkamen. Die Hälfte davon ging an die Typisierung von Anja Spitzner, 250 Euro überreichte die JU mit Vorsitzenden Florian Stahl nun an den ehemalige Gymnasiallehrer Hans Pausch, den Deutschlehrer der Waldthurner Asylbewerber. Besonderer Dank gilt dem Marktladen, der Metzgerei Konrad Bergler, der Bäckerei Bernhard Gollwitzer, der Sparkasse und der Raiffeisenbank für den Verkauf der Abholbändchen, die an den Bäumen befestigt wurden. Mit dem 14-jährige Ali kamen die jungen Gäste der Asylbewerberunterkunft sofort ins Gespräch. Er hat mit seiner sympathischen und entgegenkommenden Art schnell Anschluss gefunden. Er kickt in der C-Jugend des FSV und ist Mitglied bei der Jungfeuerwehr. Pauschs Ehefrau Marianne bat abschließen noch, zur Ergänzung des Unterrichts nicht benötigte CD-Player zur Verfügung zu stellen. Bild: fvo
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9730)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.