Klassentreffen eines besonderen Jahrgangs in der Grundschule

Klassentreffen eines besonderen Jahrgangs in der Grundschule (fla) Ein besonderer Jahrgang waren die Abc-Schützen, die 1970 im September eingeschult worden waren. 48 Mädchen und Buben verbrachten das erste Schulhalbjahr im heutigen Rathaus, das zweite im damals neugebauten Schulhaus. Zum ersten Klassentreffen war über die Hälfte der Ehemaligen gekommen. "Es ist ein Geschenk an uns selbst, weil wir alle 50. Geburtstag gefeiert haben oder demnächst noch feiern werden", erklärte Claudia Albrecht, geborene
Lokales
Waldthurn
17.10.2014
26
0
Ein besonderer Jahrgang waren die Abc-Schützen, die 1970 im September eingeschult worden waren. 48 Mädchen und Buben verbrachten das erste Schulhalbjahr im heutigen Rathaus, das zweite im damals neugebauten Schulhaus. Zum ersten Klassentreffen war über die Hälfte der Ehemaligen gekommen. "Es ist ein Geschenk an uns selbst, weil wir alle 50. Geburtstag gefeiert haben oder demnächst noch feiern werden", erklärte Claudia Albrecht, geborene Puff, die die Zusammenkunft mit Angelika Stöcker, geborene Bergmann, und Cordula Lukas, geborene Zosel, organisiert hatte. Besonders freuten sich die ehemaligen Schüler, dass sich die damalige Handarbeits- und Hauswirtschaftslehrerin Christine Sternkopf (vorne, Fünfte von rechts) auch Zeit genommen hatte. Die Ehemaligen trafen sich an der Grundschule. Ein Rundgang mit Rektorin Tanja Willax-Nickl (rechts) führte durch das neugestaltete Gebäude. Anschließend besuchte die Gruppe die Gräber ihrer verstorbenen Mitschüler Angela Dobmeier, geborene Beimler, und Manfred Feiler auf dem Waldthurner Friedhof. In der Vorabendmesse gedachte man auch der bereits verstorbenen Lehrer. Zum gemütlichen Teil ging es ins Sportheim. Bild: fla
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.