Kritisch, aber immer fair

In der Sitzung wurde Marktrat Stefan Grünauer (links) auf eigenen Wunsch aus seinem Amt verabschiedet. "Wir lassen dich ungern gehen", merkte Bürgermeister Beimler (rechts) dazu an. Bild: fla
Lokales
Waldthurn
27.11.2015
6
0

"Es spricht ja nichts dagegen, dass du bei der nächsten Wahl wieder antrittst." Mit diesen Worten verabschiedete Bürgermeister Josef Beimler den Marktrat Stefan Grünauer am Donnerstag in der Gemeinderatssitzung aus seinem Amt.

"Als Mensch und Politiker schätze ich dich sehr", erklärte der Rathauschef Der Marktgemeinderat hatte in der Oktober-Sitzung dem Rücktrittsgesuch einstimmig zugestimmt.

Grünauer wurde am 8. Mai 2008 erstmals als Marktrat vereidigt und sogleich von der SPD-Fraktion als Fraktionssprecher benannt. Von 2008 bis 2014 war er zudem Mitglied im Bauausschuss und stellvertretendes Mitglied im Rechnungsprüfungsausschuss. Außerdem wurde er zum Jugendbeauftragten bestellt. 2014 zog er wieder in das Gremium ein und war zudem als Fraktionssprecher und Mitglied im Bauausschuss tätig. Außerdem wurde Grünauer als Vertreter in die Schulverbandsversammlung entsandt. Aufgrund der schweren Erkrankung seiner Ehefrau Manuela hatte Grünauer den Gemeinderat gebeten, die Niederlegung seines Amts zu akzeptieren. In die Zeit seiner kommunalpolitischen Tätigkeit fielen zukunftsweisende Entscheidungen für die Marktgemeinde, wie beispielsweise der Einstieg in gemeinsame Projekte der kirchlichen und weltlichen Gemeinde - die energetische Sanierung der Schulturnhalle, der Umbau der Grundschule samt Neubau der Kindertagesstätte, der Umbau des ehemaligen Kindergartens mit Schwesternheim zum Gemeindezentrum sowie der Einstieg in die Dorferneuerung und die Nutzung des Förderprogrammes zur Verbesserung der Breitbandversorgung.

Gutschein und Bierkrug

"Wir haben dich als engagierten Marktratskollegen kennen gelernt, der auch kritisch sein konnte - aber immer fair blieb", betonte Beimler. Sein Fachwissen war vor allem bei wasserrechtlichen Angelegenheiten immer gefragt. Man werde ihn als Kollegen vermissen. Mit einem Gutschein und einem Bierkrug dankte der Rathauschef Grünauer für die Zeit im Gremium. "Den Blumenstrauß nimmst du deiner Frau mit unseren besten Wünschen mit nach Hause", bat Beimler.

Grünauer dankte in kurzen Worten allen, "die mit mir zu tun hatten". Es sei ihm immer um das Wohl der Gemeinde gegangen. Er sei stolz darauf, einige Mosaiksteine für die Zukunft der Gemeinde ergänzt und hinzugefügt zu haben. Langanhaltender Applaus der Markträte und Zuhörer folgte der kurzen Ansprache.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.