Limonade als Gage

Rektorin Tanja Willax-Nickl (Mitte) freute sich über den Elan der Kinder beim Aktionstag. Bild: fvo
Lokales
Waldthurn
03.07.2015
4
0

"Wir haben heute das Schulgelände verlassen, um hier im neuen Gesundheitszentrum für Jung und Alt - Kranke und Gesunde zu singen und Menschen musikalisch zu begegnen", erklärte die Rektorin Tanja Willax-Nickl beim Musiktag der Grundschule Waldthurn.

Dieser Aktionstag stand unter dem Leitgedanken "Zusammen Singen - Musik kennt keine Grenzen". "Vergessen wir für ein paar Minuten die Sorgen und erhellen wir den Tag mit gemeinsamer Musik, damit es kein verlorener Tag wird", erklärte die Pädagogin. Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle habe den bayernweiten Musiktag am vergangenen Montag eröffnet.

Die Besucher, ob Eltern, Verwandte, Freunde sowie Bürgermeister Josef Beimler und der Ehrenvorsitzende des Sängerkreises Nordoberpfalz, Herbert Kick hatten sich im Gesundheitszentrum eingefunden.

Frischer Auftritt

Die Hausherrin Daniela Hammerl freute sich, dass es im Innenhof von jungen Stimmen nur so schallte. Einige Bewohner verfolgten gespannt den frischen Gesang und das Flötenspiel der Mädchen und Buben. Gemeinsam stellten die Schülerinnen und Schüler fest, dass "Singen 'ne coole Sache" ist. Die vierte Klasse erzählte vom Kuckuck und dem Esel und die zweite Klasse konterte mit dem "Ponypferdchen-Lied". Internationales Flair kam auf, als die Drittklässler ihr tschechisches Kinderlied "Ja jsem muzikant" trällerten. Souverän meisterte die Flötengruppe die Problematik, dass ihnen der Wind die Notenblätter vom Notenständer blies - cool und lässig spielten sie ihr "Die Gedanken sind frei" sowie "Wir fahren übern See". Die dritte Klasse stellte beim "Wir sind Wunderkinder" ihr stimmliches Können winkend unter Beweis. Die Jüngsten der ersten Klasse schenkten zusammen mit Lehrerin Silvia Wittmann den Gästen einen musikalischen Regenbogen. So wie bei einem Konzert üblich , gab es spontan eine Zugabe. Gemeinsam präsentierten sie das Fußballerlied, das die Kinder dem FSV Waldthurn zum Start in die neue Fußballsaison als Anfeuerungslied widmeten. Nach insgesamt 45 Minuten Sangesfreude zahlte Daniela Hammerl dann die Gage in Form von Limonade.

Jeden Tag singen

Kick freute sich, dass das Kultusministerium die Aktion nach Jahren des Vergessens unter das Motto "Ein Tag, an dem du nicht gesungen hast, ist ein verlorener Tag" nun bereits das dritte Jahr wieder belebte.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8668)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.