Musik trifft mitten ins Herz

Lokales
Waldthurn
25.03.2015
7
0

"Das Herz ist der Schlüssel dieser Welt - sie alle haben ein liebes Herz." Mit diesen Worten dankte Pfarrer Antony Soosai aus Neukirchen zu St. Christoph den fast 100 Protagonisten und den vielen Besuchern in der Waldthurner Pfarrkirche St. Sebastian.

Am frühen Sonntagabend gaben die Gospel-Singers Waldau, die Trachtenkapelle Waldthurn, der Kinder- und Jugendchor Waldthurn und die Gruppe Triangel ein Benefizkonzert zugunsten des Vereins Hoffnung für Menschen, dessen Initiator der Geistliche aus der Grenzlandgemeinde ist.

Musikalische Höchstleistung

Die Gospel-Singers Waldau unter Leitung von Hans-Josef Völkl und Jenny Spitzner zogen zu Beginn mit dem Stück "Shout to the Lord" zur "Bühne" im Altarraum. Der Chor öffnete den Zuhörern mit dem Lied "Open the eyes" die Augen. Völkl zog die Blicke der 40 Akteure samt Spitzner am E-Piano, den Instrumentalisten Berti Völkl (E-Gitarre), Margreth Gress sowie Franziska Bierler (beide Klarinette) auf sich und animierte sie zu musikalischer Höchstleistung.

Einen weiteren Reizpunkt setzte die Trachtenkapelle von der Empore der Kirche aus . "Percy's Hymn" intonierte das Orchester mit der neuen Leiterin Kornelia Kraus. Beim "Deep river of love" forderte der Gospelchorleiter jede einzelne Stimme der Sängerinnen und auch der beiden Sänger. Mehr als Worte hatte die Waldthurner Formation "Triangel" mit Steffi Daubenmerkl, Andrea Götz und Doris Völkl bei ihrem "More than words" - einem Liebeslied, bei dem so manches Bein heimlich im Takt wippte.

Nach dem "Wo ich auch stehe" der Trachtenkapelle trug Sarah Kellner beim "The Lord bless you und keep you" bei einem gefühlvollen Solo ihre Stimme in das weite Areal des Gotteshauses. Der Kinder- und Jugendchor unter der Leitung von Manuela Grünauer und Monika Stahl (E-Piano) zeigte bei "Keiner ist wie du" und "Lean on me", warum der Nachwuchschor in der Region so begeistert.

Bestens aufgelegt

Dazwischen stellte das Triangel-Trio einfühlsam fest: "Menschen brauchen Gott". Vorsitzender Ebnet erörterte kurz die Situation der Slumkinder in Nagercoil (Südindien). "Der Zugang zu Bildung ist das A und O für die Zukunft der Kinder." Bei den jährlichen Besuchen könne man mit eigenen Augen sehen, was die Spenden bewirken. Auf die ehrenamtlichen Partner - sechs Priester - könne sich der Verein voll verlassen. Mit "Von guten Mächten" eröffnete die bestens aufgelegte Trachtenkapelle den zweiten Teil des Konzerts. "From a Distance", "Your love keeps lifting me" oder das von der Filmkomödie Sister Act bekannte "Hail holy Queen" offenbarte die musikalische Bandbreite des Gospelchors. Gänsehaut pur stellte sich beim Duo von Katharina Portner und Eva-Maria Schwab mit "Du bist das Licht" ein.

Als alle Mitwirkende zum Schluss "You raise me up" intonierten, waren 100 Minuten Musikgenuss mit viel Gefühl mit der Gewissheit, Gutes getan zu haben, vorbei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Lea (13790)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.