Neue Struktur

Büchereileiterin Elisabeth Meißner, Roswitha Schenk und Diplom-Bibliothekarin Ursula Pusch (von links) bei der Arbeit. Bild: fvo
Lokales
Waldthurn
14.09.2015
4
0

Ferienzeit ist auch Arbeitszeit - jedenfalls für die Mitarbeiterinnen der Pfarr - und Gemeindebücherei. Seit Mitte August ist das Team um Elisabeth Meißner aktiv, um der Bibliothek eine moderne Struktur zu geben und neu einzuteilen.

Für dieses Vorhaben holte sich das Büchereiteam eine Expertin. Diplom Bibliothekarin Ursula Pusch vom St. Michaelsbund der Diözese Regensburg kam zweimal nach Waldthurn, gab Tipps und sortierte kräftig mit aus. Die Diözesanstelle betreut und berät gegenwärtig die Träger und Mitarbeiter von 142 Büchereien. Die Aufgabe der angeschlossenen Austauschbücherei besteht vor allem in der Ergänzung der Bestände der Mitgliedsbüchereien vor Ort.

Unter der Regie von Pusch werden alljährlich die neuen Medienangebote für die im St. Michaelsbund angeschlossen Büchereien vorgestellt. Außerdem veranstaltet die Landesfachstelle des St. Michaelsbund München einen Drei-Tagesworkshop für Büchereimitarbeiter im Schloss Hirschberg bei Beilngries.

Die Bücher der Pfarr- und Gemeindebücherei werden mit Barcodes versehen, damit diese jederzeit eingescannt und über PC verwaltet werden können. "Durch diese Vereinfachung soll sich der Ausleiher zukünftig besser zurechtfinden", erklärte Meißner. Fleißig am Arbeiten waren und sind neben der Leiterin das gesamte Team mit Hannah-Sophia Hornstein, Roswitha Schenk, Maria Pleyer und Leonie Müller.

Die Bücherei ist ab Mittwoch wieder zu den üblichen Öffnungszeiten (Samstag von 18 bis 19 Uhr und Mittwoch von 16.30 bis 18 Uhr) für die Bücherwürmer da.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.