Nordmanntanne ziert seit Samstag den Marktplatz
Wahres Prachtstück

Über acht Meter misst die prächtige Nordmanntanne, die am Samstag mit Hilfe eines Krans auf den Marktplatz herabschwebte. Bild: fvo
Lokales
Waldthurn
24.11.2014
0
0
Um Spekulationen Einhalt zu gebieten - der Christbaum am Kriegerdenkmal hat die Länge von 8 Meter und 15 Zentimeter. Der OWV-Christbaumexperte Erwin Klotz legte zur Überprüfung genaues Maß an. Seit Samstag ziert die prächtige Nordmanntanne den Marktplatz.

Am frühen Morgen stand der schöne Baum noch bei Heidrun und Oswald Schön - vor dem ehemaligen Lebensmittelgeschäft. Vor 16 Jahren gepflanzt, wurde er jetzt dort doch zu mächtig, so dass man ihn gerne als Christbaum 2014 am Marktplatz zur Verfügung stellte. Es wuselte nur so vor OWV-lern, als Dieter Malzer in Zusammenarbeit mit Sohn Felix seine Säge ansetzte. Thomas Riedl von der Firma Holzbau Riedl war mit dem Kran gekommen und hob das Prachtstück auf den von Franz-Josef Beimler gesteuerten Unimog mit Anhänger. Beim Aufstellen waren die fleißigen Helfer Helmut Glaser, Sieghard Reber sowie die beiden OWV- Vorsitzenden Werner Pankotsch und Roman Bauer mit dabei. Mit viel Fingerspitzengefühl fädelte der Lennesriether Zimmerermeister unter Aufsicht seines Sohnes Felix mit seinem Kran den Baum in die vorbereitete Halterung.

Lothar Schön und das Bauhofteam sind in der "zweiten Schicht" für das Schmücken verantwortlich - am ersten Adventsonntag wird wie alle Jahre ein herrlicher Baum die vorweihnachtliche Zeit einläuten. Metzgermeister Konrad Bergler ließ sich nicht lumpen und lud traditionell die Helfer zu einer "Christbaum-Brotzeit" in sein Gasthaus ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.