Orientieren und entspannen im Bayerischen Wald

Lokales
Waldthurn
25.02.2015
2
0
Nicht nur das Erlernen von "Retten, Bergen und Löschen" steht bei der Jugendfeuerwehr auf dem Lehrplan, sondern auch die Organisation. Erstmals traute sich deshalb der Waldthurner Nachwuchs, einen viertägigen Ausflug zu unternehmen.

Die Jugendwarte Josef Pflaum und Alexander Pflaum sowie Gruppenführer Andreas Holfelner überließen die Planungen für die Logistik größtenteils den Jugendlichen. Am Donnerstag fuhren die 14-köpfige Gruppe in Richtung Bayerischer Wald. Als etwas abenteuerliche Unterkunft war das Jugendhaus Kugelbach bei Prackenbach gebucht.

Abwechslung brachte das Lasertag-Labyrinth in Geiersthal, wo sich die Jugendlichen im Dunkeln orientieren mussten. Höhepunkt war die Wanderung auf den 1373 Meter hohen Lusen. Danach gönnten sich die jungen Feuerwehrleute und ihre Betreuer Ruhe im Erlebnisbad Zwiesel.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401136)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.