Preisschießen kommt im Ferienprogramm sehr gut an
Kinder mit ruhiger Hand

Viel Spaß hatten die Kinder und Jugendlichen beim Ferienprogramm im Schützenhaus. Organisator Richard Arnold (Zweiter von rechts) freute sich über die zahlreichen Teilnehmer. Bild: fla
Lokales
Waldthurn
01.09.2015
5
0
(Fast) jeder Schuss ein Treffer: Beim Preisschießen im Ferienprogramm der Waldthurner Schützen zeigten viele Kinder und Jugendliche eine ruhige Hand. 23 Teilnehmer, davon sieben aktive Schützen, hatten sich am Freitagabend im Schützenhaus eingefunden.

Mit dem Luftgewehr durften die Nachwuchsschützen auf Biathlon- und Motivscheiben schießen. In Leonie Müller und Sarah Fröhlich hatte Organisator Richard Arnold versierte Helferinnen gefunden. Damit auch gerecht bewertet werden konnte, wurden die Kinder und Jugendlichen in zwei Gruppen - Nichtschützen und aktive Schützen - aufgeteilt. Natürlich wurden alle von erfahrenen Schützen angeleitet und betreut. Bei den "Nichtschützen" schaffte es Stefan Pühler auf den ersten Platz, Rang zwei belegte Jonas Sollfrank, ihm folgte Jakob Pühler.

Bei den Aktiven stand Markus Pühler ganz oben auf dem Treppchen, gefolgt von Nathan Fröhlich und Jonas Pühler. Für alle Teilnehmer hatte der Schützenverein wieder schöne Sachpreise vorbereitet. Zur Stärkung servierten Claudia Albrecht und Angelika Stöcker Leberkässemmeln. Schützenwirt Hans-Peter Steindl kümmerte sich darum, dass keine Kehle trocken blieb. Ab Freitag, 4. September, ist wieder Training für Kinder ab 18.30 Uhr.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.