Waldthurner CSU setzt Signale

Waldthurner CSU setzt Signale (fvo) Fußgänger leben gerade in der dunklen Jahreszeit auf der Straße äußerst gefährlich. Schüler und Erwachsene, die täglich vom Haselranken und dem unteren Teil der Bahnhofstraße zur Bushaltestelle nach Lennesrieth gehen, können ein Lied davon singen. Die CSU, speziell Wolfgang Golla, hatte eine gute Idee, und die Verantwortlichen um Vorsitzenden Georg Stahl (Vierter von rechts) setzten jetzt Signale. Am Buswartehäuschen in Lennesrieth, am Gartenzaun der Familie Ries am H
Lokales
Waldthurn
08.01.2015
0
0
Fußgänger leben gerade in der dunklen Jahreszeit auf der Straße äußerst gefährlich. Schüler und Erwachsene, die täglich vom Haselranken und dem unteren Teil der Bahnhofstraße zur Bushaltestelle nach Lennesrieth gehen, können ein Lied davon singen. Die CSU, speziell Wolfgang Golla, hatte eine gute Idee, und die Verantwortlichen um Vorsitzenden Georg Stahl (Vierter von rechts) setzten jetzt Signale. Am Buswartehäuschen in Lennesrieth, am Gartenzaun der Familie Ries am Haselranken und an der Brücke kurz vor der Abzweigung Luhmühle brachten Georg Bocka (Zweiter von links) und weitere Mitglieder Reflektorbänderkästen an, die das Rehazentrum zum Selbstkostenpreis gezimmert hatte. "Wir bestücken diese mit Leuchtbändern, jeder der vorbei geht, kann sich eins davon nehmen, umlegen und in einen der beiden anderen Behältnisse wieder ablegen", erklärte Golla. Vorerst wurden 60 Bänder in den Kisten hinterlegt. Bild: fvo
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.