Zwei Expertinnen zeigen Schülern, wie sie sich mit einfachen Mitteln entspannen
Kinder zur Ruhe bringen

Die Präventologin Doris Völkl zeigte den Kindern professionell, wie man bei einer "aufgeregten Situation" mit Hilfe einer einfachen Atemübung Entspannung und Ruhe findet. Bild: fvo
Lokales
Waldthurn
16.10.2015
5
0
"In der Ruhe liegt die Kraft" ist ein bekannter Spruch, den die Grundschule diese Woche wörtlich nahm. Entspannung und Ruhe standen am Dienstag im Mittelpunkt des Schulvormittags an der Wolfgang-Caspar-Printz-Grundschule. Die Bildungseinrichtung beteiligte sich an der bayernweiten Schulaktion "Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit" und wählte dabei das Schwerpunktthema "Schule des Wohlbefindens".

"Schüler wie auch Lehrkräfte sollen gerne zur Schule gehen und sich dort wohlfühlen", erklärte Rektorin Tanja Willax-Nickl. "Ruhe tut den Kindern gut." Als einheimische Expertinnen konnte Organisatorin Diana Troidl die Präventologin und Entspannungspädagogin Doris Völkl sowie die Wellnesstrainerin Andrea Götz gewinnen.

Troidl und Götz entführten die Kinder in die Welt des Yoga und erklärten die Herkunft dieser Entspannungstechnik. Positionen wie Fisch, Baum oder die Blume brachten sie zur Ruhe. Für mehr Energie sorgte die Übung "Ich fühl mich fit!". Beim "Affengruß", bei dem sie sich mit den Fäusten auf die Brust trommelten, waren die Mädchen und Buben wieder hellwach. "Yoga ist ja überhaupt nicht langweilig", schwärmten die jungen Teilnehmer überrascht.

Mit dem "wandernden Händedruck - das kleine Hallo" leitetet Völkl kindgerecht ihre stille Entspannungsrunde ein. Die Mädchen und Buben lernten die Luftballonatmung kennen. Eine neue Erfahrung war, dass sie anschließend sogar die Stille hören konnten. Zusammen mit der "Schildkröte Paula" gingen sie bei einer Fantasiereise zum "Traumland- Riesenfelsen". Eine Mini-Ausführung dieses großen Steins bekam jeder in Form eines kleinen Edelsteines mit nach Hause, denn: "Kraft tut gut und gibt neuen Mut".
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.