17 Teilnehmer beim Gaudischießen des Schützenvereins Waldthurn
Jakob und Markus Pühler zielen genau

Nathan Fröhlich (links) und Jonas Pühler lieferten sich ein spannendes Duell. Bild: fla
Vermischtes
Waldthurn
30.08.2016
31
0

Trotz des herrlichen Sommerwetters fanden sich am Freitagabend 17 Kinder und Jugendliche zum Gaudischießen des Schützenvereins im Schützenhaus ein. Aufgeteilt in zwei Gruppen - Nichtschützen und Schützen - ging es für den Nachwuchs in die Wettkämpfe.

Mit dem Luftgewehr wurde auf Biathlon-, Glücks-, LP-, Spinnen- und Froschscheiben geschossen. Nach einer kurzen Auswertungsphase gab Jugendsportleiter Sebastian Holfelner die Ergebnisse bekannt.

In der Gruppe der Nichtschützen belegte Jakob Pühler mit 236 Punkten den ersten Platz. Stefan Pühler (227) folgte auf Rang zwei. Den dritten Platz erkämpfte sich Romina Reil (176). Bei den aktiven Schützen hieß der Erstplatzierte, wie auch bereits im vergangenen Jahr, Markus Pühler (256). Den zweiten Platz erreichte ein Neuzugang im Verein - Toni Helgert aus Roggenstein schoss 238 Punkte. Leonie Müller kam auf 226 Punkte und somit auf Platz drei. Ein spannendes Duell gab es beim Schießen um den fünften Platz bei den Aktiven. Nathan Fröhlich und Jonas Pühler lagen zunächst gleichauf. Im finalen Kampf behielt Pühler die Nerven und verwies Teamkollege Fröhlich auf Platz sechs.

Bei der Preisverleihung ging keiner leer aus - für alle Teilnehmer waren Preise vorbereitet. Zur Stärkung servierten Claudia Albrecht und Angelika Stöcker Leberkässemmeln und Schützenhauswirt Hans-Peter Steindl kümmerte sich darum, dass keine Kehle trocken blieb. Holfelner bedankte sich bei den Teilnehmern und Helfern des Ferienprogrammes.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.