Lennesriether Pfingsschwanz
Langschläfer tanzt auch bei Kälte

Vermischtes
Waldthurn
16.05.2016
44
0

Lennesrieth. Die Nachwirkungen der Eisheiligen bekam in diesem Jahr der Lennesriether Pfingstschwanz zu spüren. Am Montagnachmittag war trotz kühler Temperaturen alles fest in der Hand der Pfingstschwanzfahrer. Viele Interessierte wollten den seit über 150 Jahren praktizierten Brauch sehen. Zuschauer und Einheimische erlebten Tradition vor Ort. In diesem Jahr präsentierten die Junggesellen einen "Faulpelz" mit tanzfreudigen Beinen. Der Leinensack verhüllte die Identität des bettverliebten, faulen Sacks, der nicht aus den Federn gekommen war. Mit Geschrei und Juchzern wurde er von "Luki" Lukas durchs Dorf geschoben und vor jedem Haus vom geschmückten Mistkarren geholt. Unter den Klängen des Schifferklaviers von Jonas Kraus und Maxi Steiner auf der Tuba, forderten die jungen, unverheirateten Begleiter den Faulpelz auf, im Takt der mitgeführten Goisln zu tanzen. "Pfingstschwanz, Oarschdorm, bist heit Nacht ins Bett eigfrorn. Warst eiher aufgestandn, was das a niat worn. Oier und Schmolz hein mer gern, Kraut und Fleisch essmer gern. Alleluja, Alleluja, da Pfingstschwanz is dou", schrien die Begleiter. Die Schaulustigen meinten es gut mit der Burschenschar und rückten so manchen Euro heraus. Bild: fvo

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.