olksmusikabend der Nordoberpfälzer Musikfreunde
Freude an der Musik finden

Absolute Ruhe war im Saal beim Auftritt der Hackbrettgruppe "Anderersaits" gefordert, denn die Musiker spielten ohne Verstärker. Bild: bey
Vermischtes
Waldthurn
20.04.2016
53
0

Groß war die Besucherresonanz beim Volksmusikabend der Nordoberpfälzer Musikfreunde am Samstagabend im Gasthaus "Zum Michl". Unter dem Motto "Das musizierende Wirtshaus" hatten die Musikfreunde mit ihrem Vorsitzenden Horst Fuchs eingeladen und damit ihr Programm "on tour" fortgesetzt.

Mit den Auftritten langjähriger und erfahrener Musikanten wollen die Nordoberpfälzer Musikfreunde auch die Jugend wachrütteln, ihre Freude an der Musik zu finden. Deshalb steht die Jugendförderung ganz oben bei den Musikfreunden, wie es auch für die Besucher auf einem aufgestellten Banner klar zu ersehen war. "Musik für die gesamte Familie soll es sein, was bei einem derartigen Treffen auf dem Programm steht", sagte Vorsitzender Horst Fuchs.

Solisten und Gruppen


Dementsprechend abwechslungsreich waren die Darbietungen der 24 Musikanten, die beim "Michl" als Solisten oder auch als Gruppen aufspielten: Bayerisch, Böhmisch, Slowenisch & Modern lautete das nicht festgezurrte Programm, für dessen eigentliche Zusammenstellung die Mitwirkenden selbst sorgten. Deshalb standen in den freien Ecken des großen, leer geräumten Werkstattraums, auch die unterschiedlichsten Instrumente: Akkordeon, Saxofon, Steirische, Hackbrett, Gitarre oder gar ein Dudelsack.

Thomas Fritsch führte durchs Programm. Er kannte viele Besucher, die zu den Musikantentreffen regelrecht "nachfahren". Für die Musikanten ist auch kein Weg zu weit, um Freude zu den Gästen zu bringen. Weiden, Parkstein, Teublitz, Insendorf bei Schmidgaden, Pirk, Neustadt/WN oder Kemnath waren die Heimatorte der Mitwirkenden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.