Schüler des Gymnasium Neustadt Waldgebiet
Aktionstag

Forstoberinspektor Sebastian Höllerer (rechts) war mit Schülern des Gymnasium Neustadt unterwegs. Gemeinsam mit vier Lehrkräften sammelten sie im Wald jede Menge Müll. Bild: fla
Vermischtes
Waldthurn
21.10.2016
102
0

Waldthurn/Neustadt/WN. (fla) Säckeweise sammelten die Zehntklässler des Gymnasiums Neustadt einen Vormittag lang Müll im "Schnakenbühl" im Waldthurner Gemeindewald. Die Lehrer Dr. Frank Uhl, Eveline Schuller, Natalia Buholzer und Gisela Endres und Forstoberinspektor Sebastian Höllerer unterstützten sie dabei.

"Es wäre noch sehr viel mehr gewesen, aber da hätten wir andere Arbeitsgeräte benötigt - der Unrat ist zum Teil schon sehr eingewachsen", erklärte Endres. Neben der Müllentsorgung pflanzten die Schüler Vogelkirschbäume, kümmerten sich um Nistkästen und stellten ein "Schuttabladen verboten"-Schild auf.

Die Aktion war Teil der Woche der Nachhaltigkeit und Gesundheit an den Bayerischen Gymnasien. Diese hat das Ziel, das Umweltbewusstsein der Schüler zu stärken und die Bedeutung der heimischen Wälder aufzuzeigen. Bürgermeister Josef Beimler, Petra Reil von der Gemeindeverwaltung und Praktikantin Kerstin Kramer bedankten sich bei den Schülern mit einer Brotzeit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Aktionstag Wald (1)Gym. NEW (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.