Skatingstrecke regelmäßig ruiniert
Loipen-Rowdy am Langlaufzentrum

Auf der Sechs- und Sieben-Kilometer-Loipe im Skilanglaufzentrum an der Neuenhammerstraße ruiniert ein Jagdgast regelmäßig die Skatingstrecke auf zirka zwei Kilometern Länge. Bild: fvo
Vermischtes
Waldthurn
22.01.2016
99
0

Skiclubchef Werner Pankotsch ist der Ärger förmlich ins Gesicht geschrieben. Auf der Sechs- und Sieben-Kilometer-Loipe im Skilanglaufzentrum an der Neuenhammerstraße ist regelmäßig die Skatingstrecke auf zirka zwei Kilometern Länge ruiniert. "Ein uns bekannter Gast aus Oberbayern fuhr dort mit seinem Fahrzeug mehrmals auf der Skatingbahn. Diese ist bei der trotzdem noch dünnen Schneelage sehr schwer zu präparieren", erklärte Pankotsch.

"Es ist unglaublich frustrierend, dass diese Sportmöglichkeit, die wir kostenfrei und mit großem Arbeitsaufwand für die Allgemeinheit anbieten, von einem Einzelnen immer wieder ruiniert wird." Nach Angaben von Pankotsch haben Zeugen gesehen, dass vermutlich ein Jagdgast mit seinem geländegängigen Auto mehrmals die Loipe befuhr. Mit dem Schadensverursacher habe man mit Engelszungen gesprochen, was aber bisher nichts geholfen habe.

Die Verantwortlichen haben das im Schnee versenkte Fahrzeug des Oberbayern sogar schon mit der kleinen Pistenraupe befreit. Über das weitere Vorgehen werde man sich im Skiclub beraten. Pankotsch bittet alle Waldbesitzer, Jagdpächter und Freizeitsuchende, in der kurzen Zeit, in der Langlauf möglich ist, den Loipenbereich mit Fahrzeugen zu meiden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.