„Tell“-Schützen Spielberg wählen neue Kassiererin
Nach vier Jahrzehnten ist Schluss

Das Vorstandsteam der "Tell"-Schützen ist komplett: Ludwig Blödt, Schützenmeister Johann Leipold, Karl Greiner junior, Petra Schwab, Martin Völkl, Doris Bodensteiner, Erika Käs, Sabine Dewald, und Erik Resene (von links). Darüber freute sich auch Bürgermeister Josef Beimler (Zweiter von rechts). Bild: fvo
Vermischtes
Waldthurn
18.12.2015
34
0

Johann Leipold aus Wampenhof führt seit 2002 die "Tell"-Schützen. In der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Feiler bestätigten die Mitglieder ihn in seinem Amt als Schützenmeister für weitere zwei Jahre. Allerdings zog sich auch eine verdientes Vorstandsmitglied nach 40-jähriger Tätigkeit zurück.

Spielberg. Leipold zur Seite steht nach wie vor Karl Greiner junior. Nachdem sich Josef Feiler als Schriftführer nicht mehr zur Verfügung stellte, besetzte die Versammlung mit Petra Schwab dieses Amt neu. Auch Erika Käs kandidierte nicht mehr als Kassiererin, so fungiert in Zukunft Sabine Dewald als Finanzchefin.

Sportleiterin bleibt Doris Bodensteiner, Jugendsportleiter ist wieder Ludwig Blödt. Erik Resene, Martin Völkl (neu) aus Spielberg und die Käs beriefen die Mitglieder ins Führungsgremium. Den prüfenden Blick in die Kasse werfen weiterhin Alfons Schmid und Albert Völkl. Bürgermeister Josef Beimler hatte die Neuwahl geleitet.

Der Vorsitzende blickte auf die Tätigkeiten des vergangenen Vereinsjahres, ob im Schießsport oder gesellschaftlichen Bereich, zurück. "Unser 'Sommernachtstraum' war ein voller Erfolg ", resümierte er und dankte allen Helfern.

Einen kurzen, aber knackigen Bericht gab Sportleiterin Bodensteiner ab. Die "Tell"-Schützen beteiligten sich mit zwei Mannschaften an den Rundenwettkämpfen. Spielberg I ist weiterhin in der A-Klasse. Spielberg II erreichte in der B-Klasse einen siebten Platz. Beim Wanderpokalschießen des Schützenvereins Altenhammer belegten die Spielberger den vierten Platz. Beim Gemeindeschießen nahmen 13 "Tell"-Schützen teil. Beim Alters- und Seniorenschießen in Pleystein erzielte Karl Greiner bei der Glücksscheibe den zweiten Platz. Stolz präsentierte die Sportleiterin zudem die Ergebnisse des Königsschießens.

Dank für Jugendarbeit


Käs gab nach 40-jähriger Tätigkeit zum letzten Mal ihren Finanzbericht, der sehr positiv ausfiel, ab. Die Kassenprüfer attestierten beste Führung. Der Rathauschef freute sich über die sehr positiven Berichte und dankte für die Jugendarbeit. "Die 'Tell'-Schützen sind im sportlichen wie gesellschaftlichen Leben der Marktgemeinde immer dabei."
Unser "Sommernachtstraum" war ein voller Erfolg.Schützenmeister Johann Leipold
Die "Tell"-Schützen sind im sportlichen wie gesellschaftlichen Leben der Marktgemeinde immer dabei.Bürgermeister Josef Beimler
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.