Trachtenkapelle Waldthurn verabschiedet Stephan Striegl
Ganz kann er es nicht seinlassen

Zum Abschied gab es für Stephan Striegl (rechts) vom Vorsitzenden Thomas Bergmann auch Blumen. Bild: fla
Vermischtes
Waldthurn
26.11.2016
31
0
(fla) Nach 35 Jahren geht ein Musikant der Trachtenkapelle Waldthurn in den Ruhestand. Aber so ganz kann er die Finger nicht von dem "Geschäft" lassen. Die Rede ist vom bisherigen zweiten musikalischen Leiter Stephan Striegl .

Er möchte er etwas kürzer treten. Neben der Trachtenkapelle hat er noch verschiedene andere Aufgaben zu erledigen. Seit 2009 leitet er den "Waldthurner Blechhaufen", und seit ein paar Jahren steht er auch mit an der Spitze des Chors "Ton-Art".

Vor einiger Zeit hatte Striegl angekündigt, dass er seine aktive Zeit bei der Trachtenkapelle beenden möchte, erklärte Vorsitzender Thomas Bergmann . "Aber er hatte versprochen, das Jahr 2016 noch komplett durchzuziehen." Langanhaltender Applaus machten Striegl den Abschied etwas leichter. Bergmann überreichte als kleines Abschiedsgeschenk einen Gutschein: "Da machst du dir mal einen schönen Abend mit deiner Frau."

Striegl dankte seinerseits dafür, dass er so lange dabei sein durfte. "Ich bin ja nicht ganz weg", merkte er an. Beim "Blechhaufen" mache er weiter, da ihm die Arbeit mit dem Nachwuchs am Herzen liege und "sehr viel Spaß macht". Außerdem stehe er jederzeit als Aushilfe zu Verfügung.

In Josef Pflaum senior hat man einen Nachfolger gefunden, der künftig der musikalischen Leiterin Conny Kraus "unter die Arme greift" und hier in die Fußstapfen von Striegl tritt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Trachtenkapelle Waldthurn (4)Blechhaufen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.