Überraschung für Floriansjünger
Wespen wohnen bei Feuerwehr

Über einen Meter misst das kunstvolle Wespennest, das die Feuerwehr in ihrem Kellerhäusel fand. Bild: fvo
Vermischtes
Waldthurn
28.08.2016
175
0

Oberbernrieth. Wenn irgendwo ein Wespennest ist, muss oft die Feuerwehr ausrücken. Eine Überraschung erlebten die beiden Feuerwehrmänner Thomas Feneis vom Unterfahrenberg und zweiter Vorsitzender Markus Schaller aus Bibershof im "Feuerwehr-Kellerhäusl" in Oberbernrieth. Dort fanden sie ein riesiges, kunstvoll um den Dachbalken gebautes Wespennest.

Über einen Meter hoch und rund 60 Zentimeter breit ist der hellbeige Bau. Ein Nest dieser Größenordnung ist selten. Etliche Tausend Wespen haben sich dort vermutlich eingenistet. "Die können dort vorerst mal bleiben. Sie stören niemanden", beruhigte Kommandant Rudi Bayer. So bleibt ein Einsatz der Feuerwehr für die Feuerwehr vorerst aus.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.