Waldthurner Siedlergemeinschaft
Fleißig an den Nähmaschinen

Organisatorin Erna Gollwitzer, Kursleiterin Edeltraud Wild, Roswitha Meier (Falkenberg), Birgit Frenzel (Etzenricht), Elisabeth Kick (Vohenstrauß), Agnes Lang (Waldthurn), Bärbel Woppmann (Neudorf), Annemarie Lindner (Floß-Bergnetsreuth) sowie die Waldthurnerinnen Anna Müller und Agnes Sauerer (von links) und die Mädchen Johanna und Antonia Kick (vorne, von links) aus Vohenstrauß zeigen stolz ihre Dirndln. Bild: fvo
Vermischtes
Waldthurn
16.04.2016
101
0

(fvo) Ob bei Festen oder in der Freizeit: Wer etwas auf sich hält, hat ein selbstgenähtes Dirndl. Davon sind die Teilnehmerinnen des Dirndlnähkurses der Siedlergemeinschaft überzeugt. Einheimische sowie Frauen aus Etzenricht, Wernberg, Georgenberg, Floß, Vohenstrauß und sogar aus Falkenberg nahmen das Angebot wahr.

Zehn Schneiderinnen


Insgesamt 25 Stunden schnitten und nähten die 10 fleißigen Schneiderinnen unter Anleitung von Trachtenschneiderin Edeltraud Wild aus Gaisthal bei Schönsee. Siedler-Frauenbeauftragte Erna Gollwitzer hatte den beliebten Kurs organisiert. "25 Stunden bei den vier samstäglichen Nähtreffs im Waldthurner Pfarrheim und mindestens nochmal 25 Stunden surrten die Nähmaschinen bei der angeordneten Hausaufgabe", erklärte Gollwitzer.

Beim Oberpfälzer Dirndl sei vorne der Bogen höher und somit der Ausschnitt kleiner als bei den oberbayerischen. "Manchmal waren sie schon sehr grantig, wenn ich ihnen sagte, dass sie die Naht nochmal auftrennen müssen", resümierte Wild.

Beim Abschlussabend in Surrers Radlhütte am Kühbachhof fielen den Hobbyschneiderinnen noch einmal die Details von Oberteil, Rock, Bluse und Schurz ins Auge. Die Frauen haben historische Oberpfälzer Tracht in verschiedenen Varianten nachempfunden. Bärbel Woppmann aus Neudorf hat auch für ihre Tochter Vroni ein Kleid genäht, das die junge Frau wohl bei so manchen Kirwatänzen tragen wird.

Kenntnisse erweitert


Elisabeth Kick aus Vohenstrauß schneiderte und kleidete ihre Töchter Johanna und Antonia ein. Die Waldthurnerin Agnes Sauerer hat sich nicht nur ein neues Dirndl genäht, sondern auch ihre Nähkenntnisse erweitert. Ein Weihnachtsgeschenk ihres Freunds war der Kurs für Annemarie Lindner aus Bergnetsreuth. "Genäht habe ich schon öfter etwas, aber noch niemals so etwas Aufwendiges wie ein Dirndl."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.