A 93: Sanierungen zwischen dem Kreuz Oberpfälzer Wald und Pfreimd
Ab in die Baustelle

Die Baustelleneinrichtung beginnt am Montag, 13. Juli. Am 20. Juli wird die Fahrbahn umgelegt. Dann ist die A 93 vom Kreuz Oberpfälzer Wald bis Pfreimd in Richtung Süden nur einspurig befahrbar. Bilder: Völkl (2)
Archiv
Weiden in der Oberpfalz
11.07.2015
376
0

Ab Montag wird es noch enger auf der A 93: Zwischen dem Kreuz Oberpfälzer Wald und Pfreimd wird die Fahrbahn saniert. Baustellen mitten in der Urlaubszeit - ein Überblick.

Mit 87 Baustellen auf Autobahnen ist Bayern im Juli und August bundesweit Spitzenreiter. Auch in der Region schwitzen die Bauarbeiter auf dem Asphalt und die Reisenden in ihren Autos. Ab Montag steht der A93 ein weiteres Nadelöhr bevor. Zwischen dem Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald und der Anschlussstelle Pfreimd geht es in Richtung Süden bis Ende August nur auf einer Spur voran. Die Fahrbahn wird saniert.

Staus scheinen unvermeidlich. An diesem Wochenende beginnen die Sommerferien in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt. Am 16. Juli geht es in Berlin los, vier Tage später in Mecklenburg-Vorpommern. Erster Ferientag in Bayern ist der 1. August. Nicht der günstigste Zeitpunkt, aber die Arbeiten sind laut Autobahndirektion unvermeidlich.

Während der Bauzeit wird der Verkehr mit zwei Fahrstreifen in Richtung Hof und einem Fahrstreifen in Richtung Regensburg geführt. Außerdem wird die Anschlussstelle Pfreimd in Richtung Regensburg von 7. August ab 20 Uhr bis 10. August gegen 6 Uhr dicht gemacht. Zweiter Knackpunkt: Am 13./14. August wird am Autobahnkreuz der auf der A 6 von Amberg kommende Verkehr, der auf die A 93 in Richtung Regensburg fließt, wegen der gesperrten Verbindungsrampe einen Umweg über die Anschlussstelle Wernberg nehmen.

Schwerverkehr schuld

Der Schwerverkehr hat der A93 laut Autobahndirektion stark zugesetzt. Der 25 Jahre alte Belag wird auf vier Kilometern Länge durch einen lärmtechnisch optimierten Splittmastixasphalt ersetzt. Kosten: rund fünf Millionen Euro.

Für rund zwei Wochen sind auf der A93 in kurzer Entfernung damit zwei Baustellen. Die Brückensanierung bei Luhe-Wildenau soll bis Ende Juli fertiggestellt sein. Die Autobahndirektion erwartet wegen des räumlichen Abstands der Baumaßnahmen keine größeren Verkehrsprobleme.

Weitere Baustellen:

A6: Zwischen Amberg Ost und dem Autobahnkreuz Oberpfälzer Wald werden seit Ende April rund 160 000 Meter Fugen der Betonfahrbahn saniert. Der Verkehr wird einspurig an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Bauarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Waidhaus dauern voraussichtlich bis Ende Juli 2015, in Richtung Nürnberg bis Ende September 2015.

A9: Bindlacher Berg bis Bayreuth-Nord. Baulänge: zwei Kilometer. Bauzeit: April bis Juli 2015

A9: Dreieck Bayerisches Vogtland bis Hof-West. Baulänge: sechs Kilometer. Bauzeit: Juni bis August 2015

A93: Mitterteich-Süd - Wiesau. Talbrücke Seibertsbach. Erneuerung der Übergangskonstruktionen. Baulänge: ein Kilometer. Bauzeit: August bis November 2015.

A93: Selb-West bis Höchstädt. Sanierungsarbeiten Einhausung Unterweißenbach. Baulänge: zwei Kilometer. Bauzeit: September bis Oktober 2015.

"Blow ups" bremsen

Tempo 80 wegen der Gefahr von "Blow ups", also Fahrbahnwölbungen wegen Hitze, gilt vorerst weiter auf der A93 zwischen Regensburg-Süd und Elsendorf und auf der A3 zwischen Nittendorf und Sinzing. Akute Staugefahr droht unterdessen auf den Hauptreiserouten Richtung Süden, also auf der Nürnberger Autobahn A9, der Salzburger Autobahn A8 sowie der Inntal-Autobahn A93. Auf der A8 wird ab Ende August zwischen München-Süd und Holzkirchen die Fahrbahn saniert - ein Nadelöhr. Der Verkehr wird jeweils auf die Gegenfahrbahn verlagert, die Autobahnplaner wollen versuchen, drei Spuren je Richtung aufrecht zu erhalten - allerdings ohne Standstreifen. Es gilt ein Tempolimit. (Angemerkt)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.