Schirmherrin der NT-Hilfsaktion "Lichtblicke"
Verdienstorden für Elisabeth Wittmann

Elisabeth Wittmann. Bild: Hartl
Ministerpräsident Horst Seehofer verleiht am Mittwoch, 14. Oktober, im Antiquarium der Residenz in München zahlreichen Persönlichkeiten den Bayerischen Verdienstorden. Er ist neben dem Maximiliansorden für Wissenschaft und Kunst die zweithöchste Auszeichnung des Freistaates.

Unter den Geehrten befindet sich Elisabeth Wittmann. Die Tännesbergerin ist seit 20 Jahren Schirmherrin der NT-Hilfsaktion "Lichtblicke". Des Weiteren erhalten den Orden, der die Form eines Malteserkreuzes hat: Altbürgermeister Gerd Geismann (Sulzbach-Rosenberg); Elisabeth Popp (Cham), Ex-Diözesanvorsitzende des Katholischen Deutschen Frauenbundes; Domvikar Monsignore Harald Scharf (Regensburg); Andrea und Sabine Schönberger (Metalltechnik und Stahlbau in Wölsendorf, Schwarzach) sowie Verleger Peter Esser ("Mittelbayerische Zeitung", Regensburg).

Ebenfalls am Mittwoch, 14. Oktober, darf sich auch der ehemalige Landtagsabgeordnete Georg Stahl über eine hohe Würdigung freuen. Finanz-Staatssekretär Albert Füracker heftet den Pirker im Ministerium in Nürnberg das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse an die Brust.
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.