Wertvolles "Christkindl" des Medienhauses für karitative Organisationen

Wertvolles "Christkindl" des Medienhauses für karitative Organisationen (man) Die Geschäftsführung des Medienhauses "Der neue Tag/Amberger Zeitung" und die Belegschaft des Unternehmens beschenkten in der Vorweihnachtszeit vier karitative Organisationen aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung mit 5000 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des E-Paper-Abonnements der Angestellten und soll die Bilanz karitativer Organisationen spürbar verbessern. Geschäftsführerin Viola Vogelsang-Reichl (Zweite von links)
Die Geschäftsführung des Medienhauses "Der neue Tag/Amberger Zeitung" und die Belegschaft des Unternehmens beschenkten in der Vorweihnachtszeit vier karitative Organisationen aus dem Verbreitungsgebiet unserer Zeitung mit 5000 Euro. Das Geld stammt aus dem Erlös des E-Paper-Abonnements der Angestellten und soll die Bilanz karitativer Organisationen spürbar verbessern. Geschäftsführerin Viola Vogelsang-Reichl (Zweite von links) und Betriebsratsvorsitzender Richard Kick (Zweiter von rechts) übergaben am Mittwoch vier Schecks über je 1250 Euro. Hoch erfreut über das willkommene "Christkindl" war (von rechts) Jost Hess vom AK Asyl, der zusammen mit seiner Frau Ursula weit über 200 Kinder mit Migrationshintergrund sowie aus sozial schwierigen Verhältnissen aus Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN betreut. Einen Scheck bekam auch Dr. Susanne Kreutzer, ärztliche Leiterin der Palliativstation in Neustadt, die mit ihrem engagierten Team enorm viel Gutes tut. Jede Menge Arbeit hat zurzeit auch die Flüchtlingsberatung der Arbeiterwohlfahrt im Landkreis Tirschenreuth. Über die Finanzspritze freute sich Angelika Würner. Der Letzte im Bunde war Dr. Klaus Gebel, Vorsitzender des Vereins zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter in Sulzbach-Rosenberg und Amberg. Die Organisation plant eine Wohngemeinschaft für demenzkranke Menschen. Bild: Hartl
Weitere Beiträge zu den Themen: Themen des Tages (14863)12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.