Fahrbericht Jaguar XE 2.0 d
Jaguar zeigt den Etablierten die Krallen

Erbeutet so ziemlich jeden Autofahrer: Der „kleine“ Jaguar XE sieht nicht nur gut aus, sondern beherrscht auch die Disziplinen Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und Fahrspaß.
 
"Siena Tan" mit abgestimmten Nähten heißt die Farbgebung des Windsor-Leders auf den Klimasitzen.

Wenn Sie sich beim Rendez-vouz mit einer schönen Frau heimlich fragen, ob die auch kochen und putzen kann, dann gehören Sie sicher auch nicht zum Beuteschema des Jaguar XE. Der ist in erster Linie schön und will Spaß. Die Pflichtübungen stören dabei nur.

Der "kleine" Jaguar definiert sich selbst als Fahrerauto im Segment der Premium-Mittelklasse. Seine Karosserie besteht zu 75 Prozent aus Aluminium, das Fahrwerk ist Stand der Technik. Eine klassische Limousine also, die den Kofferraum traditionell noch separat trägt. Die Preisliste für einen XE mit 163 PS starkem Dieselmotor startet bei 36.800 Euro. Unser Testwagen kostete fast das Doppelte und ließ uns in einer Mischung aus Luxus und Hi-Tech schwelgen.
Das Türschloss des XE 20d in der Portfolio-Ausstattung öffnet sich, sobald der Fahrer den Türgriff zieht (mit dem Schlüssel in der Hosentasche).

Tipp: 8-Gang-Automatik

Ein Druck auf den Startknopf weckt die Katze auf, lässt die Zeiger der Armaturen einmal kurz bis zum Anschlag und wieder zurück schnalzen. Der Wahlzylinder für die Fahrstufen des Automatik-Getriebes surrt aus seinem Versteck, der Motor ringt sich trotz Vierzylinder-Selbstzünder-Genen ein freches Fauchen ab. 180 PS leistet der Ingenium-Diesel im XE, und die kommen mit den 1,6 Tonnen des "Jag" sehr gut zurecht. Die Achtgang-Automatik legt dienstbeflissen stets die richtige Fahrstufe ein. Der Verbrauch hält sich mit weniger als sechs Litern sehr im Rahmen.

Gute Straßenlage

Dank "Adaptive Dynamics" (1100 €) krallt sich der XE noch vehementer in den Asphalt als die Serie. Antriebseinflüsse auf das Lenkrad kennt der Hecktriebler nicht, dafür liebt er die Kurvenräuberei über Oberpfälzer Landstraßen genauso wie die hochherrschaftlich-erhabene Ausfahrt zum Sonntags-Kaffee.
Die hellbraune Windsor-Leder-Ausstattung (Farbe Siena Tan) ist auf den ersten Blick gewöhnungsbedürftig, passt aber sehr gut zur traditionellen Jaguar-Außenfarbe British Racing Green.
Es gibt Limousinen, die bieten mehr Beinfreiheit hinten und mehr Kopffreiheit als der coupéhaft gezeichnete Jaguar. Die Konkurrenz kommt auch ohne eine Stufe im nicht sehr üppigen Kofferraum aus. BMW und Co. bieten bestimmt leichtere Bedienbarkeit und besseres Raumgefühl, aber sie machen nicht mit der Umgebung, was der Jaguar mit ihr macht: Der Wagen wird bestaunt und bewundert, Menschen wollen sich reinsetzen oder sogar mitfahren, stellen - wie immer - die beiden Fragen: "Kostet?", "Wie schnell?"

Faszination Jaguar

Es ist schwer, sich der Faszination Jaguar zu entziehen. Leicht ist es aber Argumente für einen Kauf zu finden: Die Marke hat sich in den letzten Jahren neu erfunden. Ihre Produkte dürfen als zuverlässig und modern eingestuft werden. Die neuen Motoren überzeugen (in Verbindung mit Automatik) mit bulliger Durchzugskraft und zurückhaltenden Trinksitten.
Wer das nötige Kleingeld hat, kann bei Jaguar aus allen Optionen wählen, die das Autofahrer-Leben angenehmer und sicherer machen. Der XE beherrscht die Themen Konnektivität, Fahrassistenz und Luxus mindestens so gut wie die Premium-Hersteller aus deutschen Landen. Nur kochen und putzen kann er nicht.


StenogrammJaguar XE: Limousine, 4 Türen, 5 Sitze

Antrieb: Vierzylinder-Dieselmotor, 1999 ccm, 180 PS, max. Drehmoment 430 Nm bei 1750 U/min, Achtgang-Automatik, Heckantrieb

CO2-Emission: 109 g/km bei Normverbrauch von 4,2 l; Schadstoffklasse Euro 6

Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit 228 km/h, Beschleunigung 0-100 km/h 7,8 sec., Testverbrauch 5,5 l Diesel, Tankinhalt 56 Liter

Maße und Gewichte: Länge 4672 mm, Breite 2075 mm, Höhe 1416 mm, Leergewicht 1565 kg, Zuladung 570 kg, Kofferraumvolumen 450 Liter

Preis: 44 500 Euro (Grundpreis), 66 335 Euro (Testwagen)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.