118. Volks- und Schützenfest startet
Mit Vollgas in den Rummel

Von wegen "Magic". Der Mann am Kranarm arbeitet hart, damit eines der vielen Fahrgeschäfte startklar für den Beginn des 118. Volks- und Schützenfests am Freitag ist. Bilder: Wilck (2)
Freizeit
Weiden in der Oberpfalz
10.08.2016
1029
0
 
Sie lenken das Geschehen am Festplatz: Schützenmeisterin Carola Girisch und Platzmeister Hans Blum.

Sieben Miss-Weiden-Kandidatinnen stehen schon in den Startlöchern. Genauso wie Bierzelt, Kettenkarussell und Auto-Scooter. Die neue Hauptattraktion des 118. Volks- und Schützenfests wird aber gerade erst von den Lastwagen gehievt.

14 Meter ist das Stahlkonstrukt hoch, das sich beim 118. Volks- und Schützenfest von Freitag, 12. August, bis Sonntag, 21. August, in den Himmel über dem Festplatz an der Conrad-Röntgen-Straße schrauben wird. Es gehört zur Hauptattraktion des Fests, zur Achterbahn "High Explosive". Chef Willi Vorlop und seine Männer wuchten Stück für Stück davon in die richtige Position. Wer hier während des Volksfests der Königlich-privilegierten Feuerschützengesellschaft einsteigt, erlebt eine rasante Fahrt durch eine Bergbau-Mine, verrät Schützenmeisterin Carola Girisch.

"Nichts gibt's doppelt"


Zwischen 300 und 400 Bewerbungen bekommen sie und Platzmeister Hans Blum jedes Jahr für das Volks-fest auf den Tisch. 50 Schausteller kommen heuer zum Zug. Zum Beispiel die mit dem beliebten sechsarmigen Fahrgeschäft "Devil Rock", oder die des rasanten "Magic" oder der gefürchteten Geisterbahn "Horror World". "Nichts gibt's doppelt", versichert Blum und schlendert weiter über den Platz.

Mandelduft mischt sich mit Benzingeruch. Hier schlafen während der nächsten zwei Wochen etwa 300 Schausteller, schätzt Blum. Wieder ertönt Gehämmer. Ja, überall werkeln die Männer, helfen die Kinder, putzen die Frauen. Gibt's doch mal einen kurzen Plausch, geht's ums Wetter.

"Es wird durchwachsen", freut sich Blum. "Am Mittwoch, am Kindertag, soll's 26 Grad kriegen. Das passt noch", weiß Carola Girisch. Seit Tagen verfolgt sie die Prognosen. Die Schützenmeisterin fürchtet Regen und Hitze. "Wird's wärmer, gehen die Leute lieber ins Freibad." So heiß wie 2015 wird's auf jeden Fall nicht. Damals, während dieser Hitzeperiode, strich die Regierung der Oberpfalz der Schützengesellschaft das Feuerwerk am Freitagabend. Heuer steigt es wie geplant am Freitag, 19. August, nach Sonnenuntergang. Da ist sich Carola Girisch sicher. Wie bereits erwähnt: Die Schützenmeisterin studiert täglich die Wetterprognosen.

Mit Prognosen hat es auch Festwirt Gerhard Böckl. So sagt er den Tod von Hunderten Hendeln in Niederbayern voraus. "Erst einen Tag vor Festbeginn werden sie für die hungrigen Gäste in Weiden geschlachtet. Wir bieten Frischware" - und die Mass Kulmbacher Festbier für 7,90 Euro. "Genauso günstig wie immer", meint Böckl. Naja, nicht ganz. Beim ersten Fest auf dem neuen Platz gab's den Liter noch für 7,20 Euro. Das war 2013.

Apropos Bier: Am Eröffnungswochenende kann Bierbrauern im historischen Brauwagen von "Kulmbacher" über die Schulter geschaut, Bier gekostet und in der Bügelverschluss-Flasche gekauft werden. Doch zurück ins Festzelt.

Gleich zwei Mal "Ganoven"


Als Kracher dort preist Festwirt Böckl die diversen Showbands (siehe Festprogramm) an. ",Highline' gibt's bei uns gratis." Bereits am Dienstag wird die Miss Weiden gewählt. Anmeldungen sind bis kurz vor Beginn möglich. Und "Die Ganoven", die bereits mehrfach bei Fernsehauftritten begeistert haben, spielen gleich zwei Mal auf (Sonntag, 14. August, und Samstag, 20. August).

Vor dem Zelt kommen die Arbeiter an der Achterbahn voran. Immer höher, wilder, steiler wirkt das Fahrgeschäft. Probefahrt gefällig? Ab Freitag ist das kein Problem.

Das Festprogramm im ÜberblickFreitag, 12. August: Standkonzert am Alten Rathaus (16.30 Uhr), Festplatzrunde der Schützen und Ehrengäste (18 Uhr); anschließend Bier-Anzapfen mit OB Kurt Seggewiß. Die Waidhauser Blasmusik spielt im Festzelt. Bis einschließlich Sonntag, 14. August, live Bierbrauen im historischen Brauwagen.

Samstag, 13. August: "Stieflziacha" (19 Uhr) im Festzelt.

Sonntag, 14. August: Oldtimershow (15 bis 17 Uhr); ab 19 Uhr "Die Ganoven" im Festzelt.

Montag, 15. August (Mariä Himmelfahrt): "Lausnig", die Nachwuchsband der Stadtkapelle, spielt im Festzelt (19 Uhr).

Dienstag, 16. August: Schönheiten konkurrieren um den Titel der Miss Weiden, dazu spielt die Band "Gaudi Express" (19 Uhr).

Mittwoch, 17. August: Familientag halbe Preise bei Fahrgeschäften (14 bis 20 Uhr) "Weidener Musikanten" (19 Uhr) im Zelt.

Donnerstag, 18. August: "Highline" im Festzelt (19 Uhr).

Freitag, 19. August: "Brezensalzer" im Festzelt (19 Uhr); bei Einbruch der Dunkelheit steigt das Feuerwerk (gegen 22 Uhr).

Samstag, 20. August: "Die Ganoven" ab 19 Uhr im Festzelt.

Sonntag, 21. August: "Montanas" ab 19 Uhr im Festzelt. (mte)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.