CSU Weiden-Ost feiert trotz Regen Ortsteilfest in Tröglersricht
Mit allen Wassern gewaschen

Man hatte schon 35 Grad am Nachmittag gehabt. Auch Temperaturen nahe Null und Reif am Morgen waren drin. Aber so einen Regen wie an diesem Pfingstmontag hatte es bis dato noch nie beim Ortsteilfest der CSU Weiden-Ost in Tröglersricht gegeben, sagte Schirmherr Alois Lukas.

Die Folge: Dieses Mal geriet es "ziemlich feucht". Obwohl die Mitglieder sich zu helfen wussten und ein gutes Dutzend Pavillons und Großschirme aufstellten, litt - zum Bedauern von Ortsverbandsvorsitzendem Hans Forster - auch der Bier-Umsatz unter dem Dauerregen.

Klaus Lingl spielte mit seinem Keybord tapfer gegen den Regen an. Die zahlreichen Gäste ließen sich die Stimmung nicht verderben. So fanden Gegrilltes, schmackhafte Kuchen sowie Pizza, Zwiebelkuchen und Brot aus dem Backofen der Muglhofer Feuerwehr reißenden Absatz. Erst am späteren Nachmittag hellte es auf, und man konnte auch im Freien sitzen.

Bereits seit 1972 findet das Fest am Pfingstmontag statt. Nur ein einziges Mal habe man es abgesagt, berichtete Stadtrat Lukas. Er kündigte an, dass aus dem Erlös des Festes auch die Renovierung der Tröglersrichter Kapelle bezuschusst werde. Mit Stadtrat Forster (in zünftigem Lederhosen-Outfit) begrüßte Lukas im Laufe des Tages Abordnungen von 35 Vereinen. Im vergangenen Jahr waren es 47 gewesen, wusste Forster.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.