Der Trumpf sticht nicht mehr
Nach 32 Jahren gibt Johann Bäumler Vorsitz bei Kartenfreunden "Grüne Au" ab

Johann Dietl (vorne, Zweiter von links) ist der neue Vorsitzende der Kartenfreunde "Grüne Au". Er überreichte an Johann Bäumler die Ehrenurkunde. Dazu gratulierten auch zweiter Vorsitzender Robert Lingl (rechts) und die weiteren Vorstandsmitglieder. Bild: R. Kreuzer

Über 32 Jahre führte Johann Bäumler als Vorsitzender die Kartenfreunde "Grüne Au". In der Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Schützenhaus übergab er sein Amt aus gesundheitlichen Gründen in jüngere Hände. Bei den Neuwahlen übernahm Johann Dietl die Führungsposition. Robert Lingl ist sein Stellvertreter.

Für seine langjährigen, umfassenden Leistungen für die Kartenfreunde erhielt Johann Bäumler eine besondere Ehrung. "Für seinen Einsatz um das Kartenspiel und die Geselligkeit zeichnen wir Bäumler mit der Ehrenmitgliedschaft aus", sagte Dietl und überreichte Urkunde und ein Geschenk.

Ferner wählte die Versammlung unter Leitung von CSU-Stadtrat Hans Forster Günter Baumgärtner zum Kassier und Ralf Musall zum Schriftführer. Beisitzer sind Fritz Spickenreuther, Karl Loweth und Georg Zitzmann, Revisoren Werner Volkmer und Hans Forster.

In seinem Rückblick erinnerte der scheidende Vorsitzende, dass sich die Mitglieder jeden dritten Freitag im Monat regelmäßig zum Schafkopfspiel im Vereinsheim treffen. Dabei reichte die Vorstandschaft immer zusätzliche Preise als Gewinn aus. Besonders wertvoll waren die Sachpreise bei den gesondert angesetzten Preisschafkopf-Turnieren zur Kirchweih oder Weihnachten. Auch der Stammtisch-Schafkopf jeden Donnerstag werde gern angenommen. Die Vereinsfahrt führte in den Bayerischen Wald. Derzeit gibt es 43 Mitglieder. Kassier Günther Baumgärtner legte in seinem Kassenbericht ein kleines Plus vor.

Dietl ehrte abschließend die Vereinsmeister. Sie hatten bei den Schafkopfrunden im vergangenen Jahr die meisten Punkte erzielt. Georg Zitzmann siegte mit 501 Punkten vor Reinold Baier (496) und Günter Warziwoda (490).

Glückwünsche übermittelte Dietl an die Mitglieder Hans Mehl zum 85. Geburtstag und Fritz Spickenreuther zum 75. Geburtstag.
Weitere Beiträge zu den Themen: Johann Bäumler (2)Grüne Au (1)Kartenfreunde (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.