Kart-Fahrerin qualifiziert sich für ADAC-Bundesendlauf
Annalena Wrobel düst nach Hannover

Flott unterwegs: Mit ihrem Kart schaffte Annalena Wrobel die Qualifikation für den ADAC-Bundesendlauf in Hannover. Bild: R. Kreuzer
Das Teilnehmerfeld war groß und hochklassig - und trotzdem fuhr Annalena Wrobel vom AMC Weiden fast allen davon: Beim MSC Scheßlitz nahe Bamberg trafen sich die 100 besten Kart-Slalom-Fahrer aus Nordbayern. Beim Nordbayerischen Endlauf der Jugend galt es, sich einen der begehrten Startplätze für den ADAC-Bundesendlauf am 8. und 9. Oktober in Hannover zu sichern.

20 Starter jeder Altersklasse gingen dabei an den Start. Die jeweils fünf Erstplatzierten der Regierungsbezirke Oberpfalz, Unter-, Mittel-, und Oberfranken absolvierten drei Wertungsläufe. Die beiden besten Läufe werden zur Gesamtlaufzeit addiert, der schwächste Lauf gestrichen. Im hochklassigen Starterfeld der 16- bis 18-Jährigen, in dem auch die amtierenden Deutschen Meister der Klasse 4 und 5 antraten, wurden die Positionen von Lauf zu Lauf neu verteilt. In der Endabrechnung belegte Annalena Wrobel den zweiten Platz. Sie wurde damit Nordbayerische ADAC-Vizemeisterin und löste eines der Tickets nach Hannover.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.