Oberpfälzer Waldverein Rothenstadt feiert 50-jähriges Jubiläum auch mit einer Buchvorstellung
Jubiläum ohne Wandern

50 Jahre Oberpfälzer Waldverein Rothenstadt. Das muss natürlich gefeiert werden. Festabend, Ehrenabend und Gartenfest, ein Gottesdienst: Alles gehört dazu. Doch dann wird auch noch ein Buch vorgestellt.

Rothenstadt. Beim Jubiläum wird Rückschau gehalten auf eine Vereinsarbeit, die Pflege von Kultur, Natur und Heimat in besonderer Weise zum Ausdruck bringt. Ehrenamtliche Tätigkeiten der Mitglieder und der verschiedenen Warte haben den OWV zu einem führenden Verein im Stadtteil werden lassen.

Rückblick: Am 3. Juni 1966 erfolgte die Gründung im Gasthof Lehner von Initiator Heinz Mutzbauer. Die Ziele des Vereins wurden festgeschrieben und 44 Mitglieder ließen sich damals spontan aufnehmen. Heinz Mutzbauer wirkte als erster Vorsitzender bis 1970. Als Stellvertreter leistete der spätere Rektor Anton Jakob wertvolle Arbeit im OWV.

Ein Eckpfeiler der Vereinstätigkeit ist seit jeher das Wandern. Verstärkt wurde auch Wert gelegt auf das Aufstellen von Ruhebänken, Pflege von Volkslied, Tanz und Laienspiel. Für die Pflege bodenständiger Volksmusik setzte sich der unvergessene Altmeister Josef Illichmann ein. Praktischer Natur- und Vogelschutz ist ein großes und wesentliches Element. Der hier geleistete Einsatz unter Rudolf Zenger wurde 1987 mit dem Umweltschutzpreis der Stadt Weiden belohnt.

Als weitere Vereinsvorsitzende prägten Hans Lingl, Klaus Katzensteiner, Jakob Busch und seit 1990 Joachim König das Erscheinungsbild des OWV in der Öffentlichkeit. Schwerpunkte sind heute weiterhin das Wandern, Pflege des Brauchtums sowie seit jeher die Jugend- und Familienarbeit.

Die von OWV-Mitglied Georg Kick alljährlich verfassten Beiträge zur Geschichte des Dorfes Rothenstadt werden anlässlich des Jubiläums als Heimatbuch mit dem Titel "Rothenstadt - Geschichte und Geschichten" herausgebracht.

Das FestprogrammAm Samstag, 23. Juli, beginnt um 18 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst in der katholischen Kirche, ab 19.30 Uhr Fest- und Ehrenabend im katholischen Pfarrheim. Ein zünftiges Gartenfest steigt am Sonntag, 24. Juli, ab 14 Uhr bei der Höslbräu-Schänke mit der Big-Band "King-Size-Juniors" und der "Bauernmuse". Schirmherr der Jubiläumsfeier liegt ist OB Kurt Seggewiß. (rdo)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.