Oldtimer sorgen für Aufsehen in der Stadt
Blitzende Blechkarossen

Traumhaft schön: Zwei Oldtimer der Firma Packard machten am Montag in Weiden Station. Bild: Götz

Zwei prächtige Oldtimer machten am Montag kurz in Weiden Station. Warum? Weil einer der Fahrer sich hier neue Schuhe kaufte. Das Achtzylinder-Duo ist privat auf Deutschland-Tour unterwegs. Von München geht es über Cham und Bad Homburg Richtung Baden-Baden - eben mit Abstecher nach Weiden. Die blitzblanken Karossen zogen viele Blicke auf sich.

Kein Wunder: Handelte es sich bei den glänzenden Oldsmobilen in Rot und Schwarz doch um Modelle der Firma Packard. Packard war ein US-amerikanischer Autohersteller, der von den Brüdern James Ward und William Doud Packard sowie George L. Weiss 1899 unter dem Namen "Ohio Automobile Company" gegründet wurde. 1903 wurde das Unternehmen in "Packard Motor Car Company" umbenannt. Die Firma galt als Hersteller großer, luxuriöser, hochwertiger Wagen, die sich in wohlhabenden Kreisen großer Beliebtheit erfreuten. Dabei war der Kundenkreis ebenso speziell wie die schönen Automobile: Sowohl Staatsoberhäupter schmückten sich gerne mit den stattlichen Karossen als auch Gangsterbosse.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oldtimer (77)OnlineFirst (12624)Packard (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.