Schlecht gezielt
Mäßige Ausbeute der Soldatenkameradschaften

Bezirksvorsitzender Horst Embacher (vorn, Dritter von rechts) lobte die Schießgruppe der "7er-Kameradschaft". Spitzenschützin Larissa Möller (hinten rechts) holte zwei Zweite Plätze. Bild: hcz

Mit mäßiger Ausbeute kamen die drei Schießsport treibenden Weidener Soldatenkameradschaften von Landesschießen in Traunfeld zurück. Mit wenigen Ausnahmen: Die erst zu Anfang des Jahres gegründete "Schießgruppe Weiden 2016" konnte durch Karl-Heinz Klein senior einen 1. Platz in der Gruppe der Altveteranen belegen. In der Versehrtenklasse 2 holte Hans-Jürgen Sperling für die "Soldatenkameradschaft 1883 Rothenstadt" einen 2. Platz. Mit einer sehr guten Schießleistung belegte Robert Lankes (ebenfalls "1883 Rothenstadt) Platz 9 unter 41 Teilnehmern der Seniorenklasse. Für den "7er und Kameradschaftsbund" war Larissa Möller gleich zweimal erfolgreich. In einem starken Teilnehmerfeld belegte sie unter 21 Schützinnen der "Damen Veteranen"- Klasse Platz 2. In der Disziplin "Luftpistole aufgelegt" holte sie sich ebenfalls den zweiten Platz. Weiterhin konnten für die "7er", die stärkste Weidener Gruppe, punkten: Alois Lukas, der mit der Luftpistole aufgelegt den 4. Platz unter elf Teilnehmern belegte, und Bernhard Czichon mit Platz 19 unter 48 "Veteranen". In der Mannschaftswertung, zusammen mit Hans Milakowitsch und Schießwart Bernhard Kellner, reichte es allerdings nur für den letzten Platz.

Weitere Beiträge zu den Themen: Soldatenkameradschaften (1)Landesschießen (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.