Weiberfasching der Narrhalla im "atemlos"
Langer Atem

Vom Freibeuter bis zur Indianerin: Bis tief in die Nacht waren sie alle auf den Beinen beim Narrhalla-Weiberfasching. Bild: hcz

Närrische Premiere: Die Narrhalla feierte ihren Weiberfasching erstmals im "Atemlos". Die Luft ging der Feier lange nicht aus.

Nach vielen Jahren, in denen der Narrhalla-Weiberfasching im Vereinshaus stattfand, wollte die "junge Garde" des Vereins neue Wege beschreiten, wie Präsident Gerhard Ertl berichtet. Jennifer Woppmann, Jessica Vorsatz, Monique Linke, Sandy Wiese, Anja Volkmer und Lucie Ciernicovà organisierten also den Abend - nicht nur für Frauen - diesmal im "Atemlos". Mit grandiosem Erfolg. Die Discothek war bis in die Morgenstunden proppenvoll.

Mit Songs aus den 70ern bis zu aktuellen Charts, "Best of Party-Fox" und "Apres-Ski-Hits" sorgte der DJ für eine volle Tanzfläche. Die "Weiber" tobten beim Auftritt der Schwarzenbacher "Schenkel-Zitterer". Die sieben Gaudi-Burschen zeigten zuerst zu traditioneller, dann zu moderner Musik Schuhplattln vom Feinsten. Am Rosenmontag ist die Narrhalla noch einmal zu Gast im "Atemlos". Dann mit der reizenden Prinzengarde, die mit Garde- und Showtanz für Furore sorgen will.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.