Weidener Hotels im Holidaycheck
"Charmoso"

Im Ranking bei Tripadvisor auf Platz 1: Das Klassik-Hotel "Am Tor" in ungewöhnlicher Lage am Unteren Tor. Auf den Plätzen folgen das Altstadthotel "Bräuwirt", das "Admira" und das Hotel "Zur Heimat". Bild: Götz

Wie bewerten Urlauber ihr Hotel in Weiden? Hervorragend! Nachzulesen bei Tripadvisor und Holidaycheck. Gerade das internationale Publikum spart nicht an enthusiastischen Lobesworten.

"What a great hotel!", schwärmt ein Gast aus Dallas, der mit seiner Familie vier Tage im Klassik Hotel am Tor verbracht hat. Makellose Zimmer, freundliches Personal und ein schnelles Wifi. "Charmoso" (charmant) nennt eine Brasilianerin das Hotel der Heigls. Sie hatte sich zum zweiten Mal einquartiert: erst im Turmzimmer, jetzt in der Suite. "Podia olhar pela": sehr zu empfehlen. Wann habe man schon die Möglichkeit, an einer historischen Stadtmauer zu nächtigen? Bikergruppen melden sich zu Wort, die auf ihren Touren einen Halt einlegten. Sie loben den Willkommensdrink und den kurzen Weg "auf ein Gläschen in die schöne Altstadt".

Die Weidener Altstadt mit ihren vielen Restaurants und Cafés haut sie alle um. Auch die Besucher des Altstadt-Hotels "Bräuwirt" : Sie schwärmen von einem "stylish hotel in the middle of town centre". Ein Chinese war erst schockiert über Ohrstöpsel im Nachttisch. Aber er habe diese nicht gebraucht: Die Lage sei zentral, aber ruhig. Ein Engländer schätzte besonders das Abendessen in der belebten Fußgängerzone: "with local people most pleasant".

Einem Ungarn gefiel das "pretty German girl in nice dress" beim Frühstück. Er sei ohnehin überrascht über das freundliche Personal, was in "East Germany" nicht selbstverständlich sei. Einem Gast, der spätnachts ankommt, wird "wie selbstverständlich" am nächsten Tag ein "riesengroßer Frühstücksteller" gezaubert, obwohl er weit über der Frühstückszeit war. Einzige Kritik: SUV-Fahrern ist die Tiefgarage zu eng ("ein Abenteuer").

Auf dem Fuß folgt im Ranking das Hotel "Zur Heimat" . Das "umwerfende" Team um Familie Heining wird über den grünen Klee gelobt ("familiengeführtes Hotel mit herzlichem Personal"). Und das Frühstück erst: "Der Hammer." Ein Italiener schreibt: "buffet super!" Die Kochkunst von Josef Heining junior findet Erwähnung: "Das Abendessen war geschmacklich und optisch der Knaller." Die Kundin hatte sich für ein Wellness-Wochenende einquartiert ("wunderschöner Wellnessbereich mit Sauna und Pool im Garten"). Dass das Hotel "in einem Gewerbegebiet" liege, habe "bei diesem tollen Umfeld" nicht gestört. Ohnehin: Die Gäste buchen zum Teil mit wenig Erwartung - und scheinen umso mehr überrascht.

Das Admira wird gern von Geschäftsreisenden genutzt, die sachlich die Funktionalität benoten, etwa ein Herr aus Seoul ("weißer Bau, eher langweilig, aber ruhig gelegen"). Ein Business-Gast aus Phoenix ist richtig begeistert - er erwischte zufällig das "Burger Fest": "ein ganzer Tag voller Aktivitäten und Spaß, music, food and drinks!"

Dass es auch schlechte Kritik hageln kann, beweist ein Blick ins Umland, wo Gäste schon mal ordentlich austeilen: "Katastrophe", "80er sind vorbei". Weit überwiegend ernten aber auch die Hoteliers aus dem Landkreis beste Noten. Von der Glutschaufel Eschenbach ("Wundervoller Rückzugsort am Ende der Welt") bis zum "Number one" in Waidhaus ("modern und ruhig").
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.