ADAC-Ball mit mitreißenden Show-Bands und Stars
Ireen Sheer tanzt zum ADAC-Ball an

Mit ihren Erfolgstiteln wie "Tennessee Waltz" oder "Xanadu" dürfte Ireen Sheer auch beim Publikum in Weiden punkten. Die deutsch-britische Sängerin ist Stargast des ADAC-Balls am 24. Januar. Der Kartenvorverkauf startet ab sofort. Bild: hfz
Weiden. (ps) Der Weidener ADAC-Ball gilt inzwischen als Erfolgsstory. Und das dürfte sich in dieser Faschingssaison erneut fortsetzen. Während andere Verbände ihre Großveranstaltungen in der fünften Jahreszeit längst ersatzlos gestrichen haben, zieht der ADAC immer wieder Show-Bands und Stars an Land, die das Publikum mitreißen. Stargast beim Schwarz-Weiß-Ball am 24. Januar 2015 ist diesmal Ireen Sheer. Die populäre deutsch-britische Schlagersängerin wird unter anderem mit ihrem bekannten Hit "Tennessee Waltz" antanzen.

Zwei Mal nahm Ireen Sheer am Eurovision Song Contest teil: 1974 holte sie für Luxemburg mit "Bye, Bye, I Love You" einen vierten Platz. 1976 landete sie für Deutschland mit dem Song "Feuer" auf Platz sechs, was für die Bundesrepublik nach mehrjähriger Pause wieder einmal einen vorderen Platz bedeutete. "Xanadu", "Ein Kuss von dir" oder "Heut verkauf ich meinen Mann" sind weitere Erfolgstitel der Sängerin, die eine deutsche Mutter hat. Für ihre Erfolge wurde sie unter anderem mit dem "Goldenen Mikrofon", der "Goldenen Europa", dem "Silbernen Otto" und - sogar zwei Mal - mit der "Goldenen Stimmgabel" ausgezeichnet.

Für eine gut gefüllte Tanzfläche dürfte außerdem die Band "Headline" sorgen. Die sechs Musiker und eine Sängerin - sie treten bereits zum zweiten Mal beim ADAC-Ball auf - versprechen einen mitreißenden Mix aus topaktuellen Hits und beliebten Klassikern.

Nicht fehlen dürfen natürlich die Auftritte der Narrhalla Windischeschenbach. Die Prinzengarde hat auch für die aktuelle Saison wieder ein packendes Showprogramm einstudiert. Um Mitternacht startet dann in der Bar die beliebte Oldie-Party mit einem DJ.

Zu sehen und zu hören ist das alles am Samstag, 24. Januar, ab 20 Uhr in der Max-Reger-Halle. Es gibt ausschließlich Sitzplatzkarten zum Preis von 22 Euro. Kartenvorverkauf ab sofort in der Firma von ADAC-Präsident Karlheinz Ach in Frauenricht, Telefon 0961/67 09 00.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.