Anhänger der Ursprung Buam schunkeln mit Sängerin
Fans feiern ohne Idole

Die "Ursprung Buam" hört der Fanclub erst wieder Ende August. Beim Sommerfest durfte deshalb Schlagersängerin Heidi Reil auftreten, mit der Fanclub-Vorsitzender Markus Roth (rechts) eine CD aufnimmt. Bild: zpe
Mit einem zünftigen Sommernachtsfest ging der Weidener Fanclub der "Ursprung Buam" ins elfte Jahr seines Bestehens. Im Biergarten des Reichelbräustüberls empfing Vorsitzender Markus Roth Vereinsmitglieder und Gäste. Höhepunkt war der Auftritt von Schlagersängerin Heidi Reil.

Sie stellte ein kurzes Potpourri aus ihrer ersten CD vor. Am Keyboard saß Roth. Er spielte Schlager, Volkstümliches und Boarisches. Ihre Lieblinge, die "Ursprung Buam", haben die Vereinsmitglieder erst kürzlich in Regensburg besucht. Am 23. August reisen allesamt nach Floß zur Kirwa, wo das Trio ein Gastspiel geben wird.

Heidi Reil wird von Markus Roth produziert. Ihr erster Silberling, den sie vor einem Jahr eingesungen hat, umfasst vor allem kirchliche Gesänge, weil die Sängerin oft bei Hochzeiten auftritt. In den nächsten Tagen wird sie in Roths Soundstudio Weiden am Hammerweg ihre zweite CD mit eigens für sie komponierte Schlager und Balladen aufnehmen. Die CD kommt voraussichtlich in vier Wochen auf den Markt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.