Auf Yakaris Fährte
Puppentheater präsentiert Indianer-Abenteuer

Seit nunmehr vier Jahrzehnten fasziniert der aus Film, Literatur und Hörspiel bekannte kleine Indianerjunge Yakari die Kinder im deutschsprachigen Raum. Am Sonntag, 3. April, sind er und seine Freunde zu Gast in der Max-Reger-Halle.

Das Karfunkel-Figurentheater macht das möglich. Es präsentiert für Kinder ab drei Jahren auf seiner Bühne ein neues Abenteuer um Yakari, das er mit seinem Hund Knickohr, dem Indianer Müder Krieger, dem Raben Krickkrack und dem Riesenvielfraß bestehen muss. Das Stück in vier Akten umfasst eine Spieldauer von 50 Minuten.

Yakari zeichnet eine grenzenlose Neugier für die Welt und ein großer Respekt für die Natur und Tiere aus. Als einziger im Stamm der Sioux kann er mit Tieren sprechen, wodurch er viele Freunde unter den Waldbewohnern gewinnt. Mit ihnen, seiner Freundin Regenbogen und Pony Kleiner Donner erlebt er zahlreiche aufregende Begegnungen.

Die Bühnenbilder und die handgefertigten Figuren sind nach den Originalzeichnungen der Zeichentrickserie entstanden. Der Vorhang hebt sich um 16 Uhr. Karten gibt es nur an der Tageskasse ab 30 Minuten vor Spielbeginn. Eintritt: 7 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: Max-Reger-Halle (141)Karfunkel Figurentheater (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.