Band verkleinert, Pläne weiter groß
Für "William's Orbit" geht's Schlag auf Schlag

Kultur
Weiden in der Oberpfalz
26.02.2016
178
0
Video-Premiere, neue Homepage, der nächste Video-Dreh, erst Single-, dann Album-Veröffentlichung und Konzerte noch und nöcher: Für "William's Orbit" geht es jetzt Schlag auf Schlag. Und das erstmal ohne etatmäßigen Schlagzeuger. Wegen seines Umzugs nach Ingolstadt verließ Lukas Wurzer die Band. Erst vor einem knappen Jahr hatte er Gründungsmitglied Bastian Holl an der Schießbude ersetzt. Und jetzt? "Offiziell machen wir zu viert weiter", erklärt Keyboarder Christian Gold . Bei den nächsten Konzerten hilft der Nürnberger Florian Helleken aus.

Im neuen Video "Miles Away" - seit Mittwoch unter anderem auf www.tape.tv.de zu sehen - mischt Wurzer noch mit. Die junge Produktionsfirma "unfourseen" setzte dabei nicht nur die Weidener Indierocker in Szene, sondern auch - an einem ziemlich frischen Herbsttag - deren Nordoberpfälzer Heimat: die Gegend bei Wöllershof, das "Paradies" bei Floß, den Dost. Dazu eine Hymne aufs Unterwegssein. Den Song soll es in den nächsten Tagen auch als Download geben, beispielsweise bei I-Tunes.

Und natürlich ist "Miles Away" Bestandteil des Debütalbums von "William's Orbit", das am 6. Mai erscheint. "Once" wird es heißen. Am selben Tag feiert die Band im Jugendzentrum die Release-Party mit einem eigenen Live-Konzert und Auftritten zweier befreundeter Bands. Tickets sind ab sofort erhältlich. Für weitere Konzerttermine geht es anschließend nicht nur ein paar "Miles away": zum Beispiel nämlich nach Regensburg, Berlin, Augsburg, Bamberg oder Hamburg. Und dann gibt's ja noch "Cleveland". Ein weiterer Song von "Once", zu dem die Gruppe einen Videoclip drehen will. Rechtzeitig zur Veröffentlichung der Platte soll er fertig sein.

Generalüberholt präsentiert sich seit kurzem die "William's Orbit"-Homepage im Internet (www.williams-orbit.de). Das Design mit gelben Schriftzügen entspricht dem zum Album. Derzeit sind die Jungs laut Gold schwer damit beschäftigt, ihre "Crowdfunding"-Verpflichtungen abzuarbeiten. Hintergrund: Die Band hatte zu Spenden aufgerufen, um das Album zu finanzieren. Knapp 20 000 Euro kamen zusammen. Im Gegenzug bedankt sich die Gruppe jetzt mit Aktionen bei den Unterstützern.

In der vergangenen Woche richtete Gitarrist Michael Siegel eines von mehreren Dinnern aus. Am 23. April - zum 500. Jahrestag des Reinheitsgebots - unternimmt die Combo mit anderen Geldgebern eine Bierwanderung durch mehrere Wirtshäuser. Auch diese Tour dürfte ziemlich anstrengend werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.