Bargel und Nettkoven bei "Klein & Kunst"
Duo brilliert nicht nur mit Blues

Richard Bargel und Fabio Nettekoven: am Donnerstag servieren sie in der Reihe "Klein & Kunst" ihren ganz speziellen Sound. Bild: hfz

Interessant, wie zwei Generationen vortrefflich miteinander kommunizieren: Auf der einen Seite Richard Bargel, Urgestein der deutschen Blues-Szene und seit über 45 Jahren on the road. Auf der anderen Seite Fabio Nettekoven, in seinen früher Zwanzigern schon ein ausgefuchster Saitenvirtuose und Multi-Instrumentalist. Am Donnerstag, 10. März, gastiert das Duo bei "Klein & Kunst" in der Max-Reger-Halle. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Karten im Vorverkauf über www.nt-ticket.de und an der Abendkasse.

Das vielschichtige Repertoire, das die beiden bieten, spielt sich im weiten Feld der "Americana"-Musik ab. Blues ist ihr Hauptgeschäft, doch sie haben auch Folk, Rock, Country, Tex-Mex, Zydeco, Latino und europäische Chanson-Tradition im Gepäck. Neben schwerem Geschütz, wie Dobro, E-Gitarre und Lap-Steel-Gitarre, verstehen sie es ebenso gut mit Kleinkalibrigem - wie Mandoline, Banjo, Ukulele und anderen, zarter besaiteten Instrumenten - ihrem Publikum begeisterten Applaus abzufordern.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.