Das ist die Zukunft
Clara Goedecke besingt "vergangene Gegenwart"

Das Prinzip "Sentementol" macht nicht allen gleich viel Spaß. Das mag am "Growling" von Alfons Bauer 3 liegen, an seinen skurrilen Texten oder einfach am Geschmack des Zuhörers. An Clara Goedecke liegt es wohl nicht - ihre Singstimme ist durchaus konsensfähig.

Das bewies sie auch, als sie im "Neues Linda" ihre CD vorstellte. Das Album trägt den Titel "Vergangene Gegenwart". Als Vorgruppe fungierten die "Depressiven Metzger". Mit dem altbekannten Rezept aus schrägen Ideen, kehlig-rauem Gesang und lustiger Perücke.

Auch die Songs von Clara Goedecke entziehen sich den gängigen Popmechanismen. Die Melodien von Michael Bezold erinnern an deutschen Schlager oder Kirmes-Techno, die sich nun nicht gerade existenziellen Fragen widmen.

Clara Goedecke hingegen erzählt zum Beispiel vom Kopf, der rebelliert, während der Mund schweigt - um dann einen Song vorzutragen, der frappierend an ein Kinderlied erinnert. Strenge, künstlerische Dogmen sind nicht das Ding der Sängerin. Auch nicht auf "Vergangene Gegenwart".
Weitere Beiträge zu den Themen: Sentementol (3)Neues Linda (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.