„DeSchoWieda“ spielen im Evangelischen Vereinshaus in Weiden
Authentische Geschichten „made in Bavaria“

Was "DeSchoWieda" - Max Josef Kronseder, Tobias Reinhard Loechle und Johannes Benedikt Loechle - geschafft haben, davon träumen viele: einen Song schreiben, lustiges Video drehen, ins Internet stellen und berühmt werden. Der "DeSchoWieda"-Sound klingt so bayerisch wie international und in ihren neuen Liedern erzählen sie stolz authentische Geschichten "made in Bavaria". Mit schnellen Balkanrhythmen huldigen sie der bayerisch-barocken Art des Feierns und rühmen im flotten Merengue "Scheiß da nix" oder im swingenden "Is doch Wurscht" dem leben und leben lassen. Am Samstag, 19. November, spielen "DeSchoWieda" um 19 Uhr im Evangelischen Vereinshaus in Weiden. Karten gibt's bei der "Amberger Zeitung", "Der neue Tag" in Weiden, "Sulzbach-Rosenberger Zeitung", auf www.nt-ticket.de sowie den NT-Ticket-Vorverkaufsstellen. Bild: hfz

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.