Eröffnung der neuen "Bodega" von Annemarie und Egon Schäffer für Mitte September geplant
Egon, die nächste: Weine und Meer

Fehlt nur noch ein Weinglas in der Hand, dann fühlt sich Egon Schäffer (rechts) rundum wohl. In diesem Gewölbe will er ab Herbst internationale Weine verkaufen, während sich seine Ehefrau Annemarie um die Küche kümmert und Geschäftspartner Michael Punzmann um den Gastrobereich in "Egons La Bodega". Bild: Hartl
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
05.08.2015
114
0
Weiden. (ps) Egon Schäffer kann einfach nicht ohne. Der passionierte Weidener Gastronom, der erst Ende März seine "Bodega" in der Fleischgasse aufgegeben hat, arbeitet bereits an seinem neuen Lokal. Der Name steht schon fest: "Egons La Bodega" im Unterschied zu "Bodega - Genusswerk", wie Timo Kalbskopf und dessen Geschäftspartner Steve Horter als Nachfolger in der Fleischgasse ihr Lokal genannt haben.

Auf den 180 Quadratmetern am Unteren Markt, neben Uhren-Stahl, plant Egon Schäffer eine Vinothek mit dem Verkauf von Weinzubehör, Feinkost und mit mediterraner Küche, für die Ehefrau Annemarie verantwortlich zeichnet. Einige spanische Klassiker werden da natürlich nicht fehlen. "Nach der leckeren Aioli wird meine Frau immer wieder gefragt. Sie ist auch die Chefin", sagt Egon Schäffer. Dritter im Bunde ist Michael Punzmann. Er ist an der neu gegründeten "Win Egon GmbH beteiligt, um das Ganze als Kronprinz später mal zu übernehmen".

Das Motto der Küche: "Wir wollen den eiligen Mittagsgast mit Alternativen zu Pizzaschnitte und Döner verwöhnen." Egon Schäffer widmet sich dabei in erster Linie dem Verkauf, Michael Punzmann ist der Gastrochef. 180 Weinsorten sollen in der Vinothek angeboten werden. "Nein, nicht spanienlastig", wehrt der Weidener ab, "sondern international, mit vielen deutschen Weinen. Wein spricht Deutsch, hat ein Fachmann gesagt." Dazu gibt's Gläser von Riedel und Spiegelau in Geschenkpackungen und Feinkost "nicht aufgeschnitten, sondern abgepackt."

Wenn alles gut geht, will das Trio Mitte September eröffnen. Die Handwerker sind bereits seit längerem zugange. Derzeit werden die Strom- und Sanitärleitungen verlegt. Die Möbel sind in Auftrag gegeben. Prunkstück wird laut Egon Schäffer das "wunderschöne Gewölbe" ganz am Ende der langgestreckten Bodega. Dort werden ein Klimaschrank und hochwertige Weine ihren Platz finden.

Mit der Nachtarbeit haben Egon Schäffer und Ehefrau Annemarie - wie angekündigt - tatsächlich abgeschlossen. Das neue Lokal soll künftig dienstags bis samstags von 10 bis 19 Uhr geöffnet haben. "Aber ganz ohne Gastro kann ich nicht", sagt der Weinexperte. "Das ist mein Leben." Es geht einfach nicht ohne.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.