Feuerwehr veranstaltet Rockkonzert im Eisstadion
"Spring Ice Rock"

Am 9. Mai steigt das Rockkonzert der Feuerwehr zugunsten der Johanniter-Weihnachtstrucker an ungewöhnlichem Ort: im Eisstadion. Die Organisatoren und beteiligten Bands warben jetzt für den Vorverkauf. Bild: uz
Weiden. (uz) "Spring Ice Rock" war eigentlich der Arbeitstitel des Planungsgruppe. "Danach haben wir uns nichts Neues mehr einfallen lassen", erklärte Andreas Denk bei einem Pressegespräch im Dienstgebäude der Feuerwehr Weiden. Der Name für das Benefizkonzert habe sich ja förmlich aufgedrängt, unterstrich der Marketingleiter der Johanniter: Ein Rockkonzert im Frühjahr im Eisstadion.

Die Idee zum Konzert "on Ice" zugunsten der Johanniter-Weihnachtstrucker hatte Feuerwehrfrau Michaela Ertl. Bürgermeister Lothar Höher findet sie gut. "Die Johanniter sind eine gute Adresse. Da weiß man, wo die Dinge hinkommen.."

Am 9. Mai steigt der Event. In der Hans-Schröpf-Arena werden die drei Bands "Rising Storm", "Wyatt Earp" und die AC/DC Coverband "AC/DX." - übrigens einen Tag nach der "AC/DC"-Deutschlandpremiere in Nürnberg - ab 19 Uhr die Halle rocken. Die Initiatoren und Veranstalter von der Freiwilligen Feuerwehr rechnen mit 3000 Besuchern. Der komplette Erlös geht an die Hilfsaktion der Johanniter-Unfall-Hilfe, bei der seit über 20 Jahren zur Weihnachtszeit Päckchen zu Kindern, alten und kranken Menschen sowie Familien in abgelegene Regionen Südostereuropas gebracht werden.

Die Schirmherrschaft hat Oberbürgermeister Kurt Seggewiß übernommen. Die Feuerwehr organisiert das Konzert in Kooperation mit den Johannitern im Regionalverband Ostbayern und mit Hilfe vieler weiterer Feuerwehren aus dem Landkreis Neustadt. So werden viele Feuerwehren nicht nur zum Feiern, sondern zum Arbeiten erwartet, die Johanniter stellen unter anderen den Sanitätsdienst und übernehmen einige Gewerke wie das Catering.

Die Karten für "Spring Ice Rock" werden im Vorverkauf 14 Euro und an der Abendkasse 18 Euro kosten. Außerdem gibt es ein attraktives Gruppenangebot. Beim Kauf von zehn Karten gibt es die elfte umsonst.

"Das wird das Konzert des Jahres! Spitzenmäßiger Rock für einen guten Zweck und das alles basierend auf ehrenamtlichem Engagement. Wir freuen uns einfach jetzt schon drauf", sagte Johanniter-Pressesprecher Denk. Die Band "Rising Storm" aus Neustadt/WN gibt es seit 1983. Sie spielt eigene Stücke und geht eine etwas härtere Gangart. Die anderen beiden Gruppen covern. "Wyatt Earp", inzwischen auch schon 28 Jahre auf dem Buckel, spielen Klassik-Rock. "AC/DX." warten mit den grandiosen Nummern von Angus Young & Co auf.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.