"Feuerwerksmusik" und Barockwerke

Die Dresdner Kapellsolisten. Bild: hfz
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
15.12.2015
101
0
Regensburg. Die Dresdner Kapellsolisten und Solisten der Berliner Philharmoniker geben gemeinsam am Mittwoch, 16. Dezember (20 Uhr) im Audimax der Universität Regensburg ein festliches Weihnachtskonzert mit Händels glanzvoller Feuerwerksmusik und einigen der stimmungsvollsten Werken der Barockmusik. Mit der Feuerwerksmusik krönen die "Dresdner Kapellsolisten" ihr Weihnachtskonzert, außerdem stehen berühmte Orchestersätze aus Händels "Messias", Sinfonias aus Bachs Kantaten Nr. 209 und Nr. 52 sowie dessen 3. Orchestersuite mit der zu Herzen gehenden "Air" auf dem Abendprogramm. Informationen unter Telefon 0941/296000.

"Ox und Esel" in Regionalbibliothek


Weiden. Ein Weihnachtsmärchen für die ganze Familie präsentiert das Landestheater Oberpfalz ab Mittwoch, 23. Dezember (18 Uhr) in der Regionalbibliothek. Alles schläft - nur Ox und Esel nicht. In ihrem Stall, genauer gesagt, in ihrer Krippe, auf ihrem Abendessen, liegt ein Kind und schreit. Was tun? Ox möchte das Kind sofort loswerden, aber zum Glück hat Esel auch noch ein Wörtchen mitzureden. Zum Brüllen komisch und zauberhaft weihnachtlich ist Norbert Ebels Krippenspiel der etwas anderen Art die perfekte Einstimmung auf die Feiertage.

___

Karten beim NT/AZ/SRZ-Ticketservice unter Telefon: 0961/85-550, 09621/306-230 oder 09661/8729-0 und unter www.nt-ticket.de

Kabarett "Das X-Maß ist voll!"


Regensburg. Ein hochwirksames Hilfsprogramm für Weihnachtsgeschädigte bietet das Kabarett von Martin Kubetz und Silke Heimann am Montag, 21. Dezember, Dienstag, 22. Dezember und Mittwoch, 23. Dezember (jeweils 20 Uhr) im Regensburger Statt-Theater. Unter dem Titel "Das X-Maß ist voll!" präsentieren die Kabarettisten als Selbsthilfegruppe "Kubetz-Heimann-Komplott" ihr Anti-Weihnachtsprogramm. Neben liebevoll selbstgebastelten Rachefantasien kommen dabei auch die schönsten Nicht-Weihnachtslieder und -sketche aus aller Welt zum Einsatz. Mit Klavier, Ukulele, Blockflöten und Engelsstimmen hält das Duo dem irrsten Fest der Deutschen entgegen. Karten gibt es unter Telefon 0941/53302 oder www.statt-theater.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.