Finale mit "I Dolci Signori" lockt Besucher scharenweise in Max-Reger-Park
Ciao und Grazie, Serenadensommer

(Foto: Helmut Kunz)
Kultur
Weiden in der Oberpfalz
03.08.2016
1905
0

Auch wenn's abgenudelt klingen mag: Recht viel mehr hätten fast nicht mehr raufgepasst auf die Wiese im Max-Reger-Park. Noch ein paar zusätzliche Zuhörer - und die hinteren wären im Finanzamt gelandet. Weiden feierte ausgelassen "Una serata Italiana - einen italienischen Abend" und den Wahnsinnsauftritt von "I docli Signori". Der beliebteste aller Mottoabende bei den Sommerserenaden bildete gleichzeitig den Abschluss der diesjährigen Saison.

Bevor die Italo-Party-Band zum großen Finale ansetzte, sagten aber noch andere Grazie. Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, Bürgermeister Lothar Höher und Kulturamtschefin Petra Vorsatz bedankten sich bei Organisatorin Sigrid Schneider. Es war die letzte Serenade unter ihrer Regie. Und es wurde eine Abschiedsfeier mit vielen Gästen.

Der Max-Reger-Park platzte aus allen Nähten. Es dürften 3500 Besucher gewesen sein, die hier abtanzten. Oder einfach gemütlich Picknick machten. Auch eine Geburtstagsgesellschaft war dabei, nämlich fast die komplette Belegschaft der Praxis Dr. Gamringer. Reinen Wein schenkte derweil das Kulturamt ein. Die Brauerei Gambrinus stand für Süffiges. Und der Partyservice Voit bot - passend - Antipasti an. Dazu kullerten Titel von Eros Ramazzotti, Zucchero, Nek, Adriano Celentano und Paolo Conte durch den Park.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.