Fotoausstellung "Hoffnung für ein besseres Leben"
Flüchtlingen ein Gesicht geben

Oft sagt ein Bild mehr als Worte: Das zeigt demnächst eine Fotoausstellung in der Aula der Volkshochschule, Luitpoldstraße 24. "Hoffnung auf ein besseres Leben" heißt sie. Die Fotoausstellung entstand als Kooperationsprojekt zwischen der VHS Weiden-Neustadt gGmbH und "Arbeit und Leben e.V.". Sie hat zum Ziel, Flüchtlingen ein Gesicht und eine Stimme zu geben. Gezeigt werden Porträts von Schülern der Berufsintegrationsklassen der Berufsschulen Neustadt und Weiden sowie Bilder und Interviews von Geflüchteten in Bulgarien, die sich meist auf den Weg nach Deutschland gemacht haben. Ausstellungsmacherinnen sind Antonia Smokova, Kim Köstler und Barbara Nickl. Die Vernissage steigt am Donnerstag, 12. Mai, um 17 Uhr in der Aula der VHS. Dort wird die Ausstellung bis zum 30. Juni zu den Öffnungszeiten der VHS zu sehen sein. Bild: hfz

Weitere Beiträge zu den Themen: Fotoausstellung (6)Volkshochschule Weiden (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.