"Global Marijuana March": Meinungen zum Thema Legalisierung
Stimmen aus dem Netz

Lieber Cannabis als Alkohol und Nikotin

Vor dem "Global Marijuana March" am Samstag in Weiden fragte das Oberpfalznetz: "Wie steht ihr zum Thema Legalisierung?"

"Ich finde auch Alkohol schlimmer. (...) Außerdem ist das Suchtpotenzial geringer als bei Alkohol." Sebastian Beer

"Legalisieren mit klaren Regeln. Mein Gott. An Alkohol und Nikotin sterben auch jedes Jahr unzählige Menschen." Klaus Rösch

"Damit kann vielen geholfen werden. Wer's jetzt illegal nimmt, der würde es dann so und so auch nehmen. Medizinische Aspekte sprechen dafür." Sylvi Al

"Mutter Natur ist das beste überhaupt und wir werden dafür bestraft, wenn wir es nutzen??? Sowas ist doch mal voll der reinste Blödsinn. Es gibt so viele Leute, die krank sind, jeden Tag mit Schmerzen leben müssen und sich die Chemie von der Pharmaiindustrie reinhauen, die dem Körper noch mehr Schaden zufügt." Daniela la Pegna

"Es ist längst überfällig, die Gesetze zu ändern. Warum sollte jemand für eine potenzielle Selbstschädigung bestraft werden? Wenn sich jemand regelmäßig betrinkt, gehört das schon fast zum guten Ton, aber wenn jemand ab und zu abends bei sich zu Hause einen Joint raucht, ist er ein gemeingefährlicher, drogensüchtiger Verbrecher?" Chris Cross

"Ist doch nur Weed!!! Mein Gott, es gibt schließlich Schlimmeres. Es ist noch nie jemand an Marihuana gestorben!" Patrick Lang

"Die kommen alle in die Hölle." Abdul Islami

"Mir persönlich ist die Legalisierung recht egal. Ich denke hier eher an die positiven Aspekte, die man bei der Legalisierung in anderen Staaten (wie die Niederlande und den USA) erkennt: Starker Rückgang von Kriminalität, Drogenbanden geraten sogar ins Bankrott, kontrollierter Konsum. Für mich ist es keine Mission, das Gras zu legalisieren, sondern ein einfacher logischer Schritt."

Cedric Frisst Kinder

"Wär' Marihuana patentierbar, hätte die tolle Pharmaindustrie längst die Hand darüber, und es wär legal ..." Marco Bauernfeind

"Wenn man im Suchtbereich tätig ist, merkt man, wie viele Jugendliche von jungen Jahren an kriminalisiert werden. Methamphetamin ist die größte Geisel unserer Gegend - gerade auch bei sehr jungen Menschen." Jürgen Rau

___

Weitere Informationen im Internet:

http://www.facebook.de/oberpfalznetz
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.